Start Abnehmen EXPERTE DECKT AUF: Bauchfett loswerden in nur 2-Wochen ist..

EXPERTE DECKT AUF: Bauchfett loswerden in nur 2-Wochen ist..

24395
2
EXPERTE DECKT AUF: Bauchfett loswerden in nur 2-Wochen ist..


Viele übergewichtige Männer sammeln die überschüssigen Pfunde zu deren Leidwesen hauptsächlich am Bauch an. Aber auch bei vielen Frauen ist der Bauch einer der größten Problemzonen. Das Resultat zeigt sich dann im angesammelten Bauchfett und der nicht mehr passenden Hose. Spätestens dann wird darüber nachgedacht, wie Bauchfett beim Mann und bei der Frau schnell und möglichst ohne Sport losgeworden werden kann. Dies gelingt am schnellsten, wenn der gesamte Körperfettanteil gesenkt wird. Es gibt einen Lichtblick am Horizont: Es wird immer zuerst am Bauch abgenommen!

Nicht zu empfehlen sind die sogenannten Crash Diäten. Mit 10 Kilo Gewichtsverlust in einer Woche klingen diese Diäten zwar zunächst erfolgsversprechend, allerdings entpuppen sich diese Diäten schnell als einseitig. Wenn die Ernährung nicht konsequent umgestellt wird, tritt der Jojo-Effekt ein und das verlorene Bauchfett setzt sich rasch wieder am fest.

Aus diesem Grund sollte für eine Bauch Fett weg Diät eine langfristige Kombination aus bestimmten Komponenten bestehen, die sich wie folgt zusammensetzen sollte:

  • Ausgewogene und gesunde Ernährung
  • Ausdauersport
  • Gezieltes Bauchmuskeltraining
  • Entspannung und Stressabbau

Die Bauch weg Ernährung

Das Fundament der richtigen Bauchfett weg Ernährung ist stets in der Kalorienbilanz zu finden. Hierbei ist es gleichgültig, welche Diät ausgesucht wurde. Um zu wissen, wie hoch der tägliche Kalorienbedarf ist, muss dieser zunächst ermittelt werden. Dafür wird in erster Linie die Kalorienanzahl benötigt, die der Körper im Ruhezustand verbraucht. Hierbei handelt es sich um den Grundumsatz. Dieser ist vom Alter, vom Körpergewicht sowie vom jeweiligen Leistungszustand abhängig.

Mit den nachfolgenden Formeln lässt sich der Grundumsatz relativ problemlos berechnen:

  • Bis 18 Jahre: 17,3 x Körpergewicht in Kilo plus 651 kcal
  • 19 bis 30 Jahre: 15,3 x Körpergewicht in Kilo plus 679 kcal
  • 31 bis 60 Jahre: 11,6 x Körpergewicht in Kilo plus 879 kcal
  • Über 60 Jahre: 13,5 x Körpergewicht in Kilo plus 487 kcal

Jede zusätzliche Bewegung kostet weitere Kalorien. Beim Sport werden deutlich mehr Kalorien verbrannt.

Wie wird der Kalorienverbrauch beim Sport berechnet?

Für jede Sportart gibt es einen bestimmten Wert, der mit dem Grundumsatz multipliziert werden muss um den erhöhten Kalorienverbrauch zu ermitteln. Hierbei muss zusätzlich die tatsächliche Trainingszeit mit berechnet werden, wobei der Tageskalorienumsatz durch 1440 Minuten geteilt und mit der tatsächlichen Trainingszeit multipliziert wird. Bei diesem Wert handelt es sich lediglich um einen Richtwert. Der tatsächliche Kalorienverbrauch steht in Abhängigkeit mit der individuellen Belastungsintensität und den äußeren Umständen.

Entscheidend ist nicht nur, wieviel gegessen wird, sondern insbesondere auch, welche Nahrungsmittel zu sich genommen werden. Ob das Bauch weg Vorhaben gelingt, hängt von unter anderem von einer ausgewogenen Ernährung ab. Wer seine Ernährung dauerhaft umstellen möchte, sollte sich mit den Grundnährstoffen vertraut machen. Bei Fetten, Kohlenhydrate oder Proteinen handelt es sich um sogenannte Makro-Nährstoffe.

Kohlenhydrate

Ernährungswissenschaftler raten immer mehr davon ab, sich kohlenhydratebetont zu ernähren. Insbesondere Personen mit wenig Bewegung könnten davon gesundheitliche Schäden nehmen. Kohlenhydrate werden allerdings vom Körper benötigt. Umgewandelt in Glukose dienen sie als Benzin für Muskeln und Gehirn.

Werden zu viele Kohlenhydrate über die Nahrung aufgenommen, werden die überschüssigen Kalorien in Fette umgewandelt und gespeichert. Für einen reibungslosen Ablauf sämtlicher Körperfunktionen sind insbesondere Sportler auf Kohlenhydrate angewiesen, die jedoch bewusst aus „guten“ Quellen wie zum Beispiel Obst, Gemüse oder Vollkornprodukten stammen.

Werden Kohlenhydrate mit der Nahrung aufgenommen, werden diese schrittweise in Glukose, also Traubenzucker, verwandelt. Dieser Traubenzucker ist in einer bestimmten Konzentration im Blut nachzuweisen, wobei es sich um den Blutzuckerspiegel handelt. Sobald der Blutzuckerspiegel auf einen bestimmten Wert absinkt, wird dies mit Heißhunger signalisiert. Viele Kohlenhydrate lassen den Blutzuckerspiegel jedoch zu hoch ansteigen, was zu einer erhöhten Insulinausschüttung führt.

Je schneller ein Kohlenhydrat in Glukose umgewandelt wird, desto schneller und höher steigt der Blutzuckerspiegel. Dies wird mit Hilfe des Glykämischen Indexes ausgedrückt, nach dem die unterschiedlichen Kohlenhydrate bewertet werden. Nahrungsmittel mit einem geringen GI Wert gehören zu den „Guten“ und diejenigen mit einem hohen GI Wert gehören zu den „Schlechten“. Gute Lebensmittel dürfen einen GI Wert von bis zu 55 haben.

Ein GI Wert von 55 bis 70 gehört zu den mittleren Werten. Lebensmittel mit einem GI Wert von 70 bis 100 gehören zu den schlechten Nahrungsmitteln.

Proteine

Um Bauchfett weg zu trainieren müssen neben einer ausgewogenen Kohlenhydrate Zufuhr ebenfalls Proteine über die Nahrung aufgenommen werden. Proteine sind Eiweiße, die lange satt machen und eine günstige Auswirkung auf die Figur haben. Eiweißreiche Nahrungsmittel werden ebenfalls als Fettverbrenner bezeichnet. Um aus einem mageren Stück Geflügel verwertbares Eiweiß herzustellen, benötigt der Körper Energie.

Wie viel Protein wird benötigt?

Pro Kilo Körpergewicht benötigt jeder Mensch etwa 0,8 Gramm Protein. Wegen der guten Eigenschaften von Eiweißen ist gegen einen höheren Anteil nichts einzuwenden, wenn dieser aus natürlichen Quellen stammt. Hierbei sind die Proteine aus tierischer Herkunft hochwertiger als die Pflanzlichen. Dies liegt an den vom Menschen benötigten Mengen an Aminosäuren. Proteinhaltige Nahrungsmittel halten lange satt und sind darüber hinaus gesund.

Fette

Fette haben im menschlichen Körper umfangreiche und wichtige Aufgaben. Unter anderem sind Fette zuständig für

  • ReserveenergieSchutz der inneren Organe
  • Transportmittel für fettlösliche Vitamine
  • Bau von Zellwänden
  • Herstellung für Hormone

Hierbei ist es gleichgültig, wie hoch der Fettanteil der Gesamtkalorien ist. Wichtig für das Bauchfettloswerden ist hierbei, innerhalb der erlaubten Kalorienzahl zu bleiben. Die Energieaufnahme muss demnach unter dem errechneten täglichen Bedarf bleiben, um langfristig abzunehmen.

GEHEIMTIPP: Weg mit dem Bauchspeck!

Normalerweise ist ein flacher, straffer Bauch mit viel Zeit und Ausdauer verbunden. Doch für hartes Training und anstrengende Übungen bleibt im Alltag oftmals nicht viel Zeit. Und dennoch gibt es eine Möglichkeit, sich den Traum von einem flachen Bauch zu erfüllen.

Es mag sich im ersten Moment wirklich komisch anhören, doch wenn ich euch erkläre, warum der Geheimtipp funktioniert, werdet ihr es verstehen. Es handelt sich bei meinem Geheimtipp um eine Spezialcreme, die uns hilft, das Bauchfett zu verlieren. Eure Skepsis kann ich absolut nachvollziehen, ich selber wollte auch nicht glauben, dass diese Anti Bauchfett Creme funktioniert.

Anti Bauchfett Creme mit effektivem Wirkstoffcocktail

Anstatt wie zunächst angenommen, es handle sich wiedermal nur um ein “Hokus Pokus” Produkt, was uns das Blaue vom Himmel verspricht, konnte die Creme mit ihrem einzigartigen Wirkstoffkomplex und den begeisterten Anwendern überzeugen.

Eine entsprechende Mixtur aus Koffein, Zimt, Sonnenblumenöl und Fucus Vescilosus Algenextrakt verwandelt die Creme in einen Fatburner, der von außen wirkt. Selbst Schönheitssalons, Beautyfarmen und Kosmetikinstute schwören auf diese Wirkstoffkombination.

Mit der kinderleichten Anwendung von 1-2x Eincremen pro Tag kann folgende Wirkung erzielt werden:

  • Fettverbrennung wird angekurbelt
  • Durchblutung wird gefördert
  • Die Haut wird geglättet und gestrafft
  • Wirkt Entschlackend

Die Creme ist übrigens für Männer UND Frauen gleichermaßen geeignet und wird in Deutschland hergestellt. Aktuell verschenkt der Hersteller sogar bis zu 2 Dosen gratis zu einer Anti Bauchfett Creme Bestellung.

Erfahrungen mit der Anti Bauchfett Creme

Auch die Erfahrungsberichte zur Ani Bauchfett Creme können sich sehen lassen. Diese spiegeln deutlich wieder, dass die Creme halten kann, was der Hersteller verspricht. Einige der Bewertungen habe ich herausgesucht:

Tamara Becker aus Frankfurt
„Ich bin begeistert. Durch diese Anti Bauchfett Creme konnte ich in den letzten 2 Wochen bereits 4 Kilo an reinen Bauchfett verrlieren. Wenn ich ganz ehrlich bin, hätte ich damit nicht gerechent. Ich bin sehr gespannt was noch Möglich ist und wie viel ich noch an Bauchfett verlieren kann. DANKE.“

Thorben Leitner aus Köln
„Der Hammer!! Wenn Ihr wüsstet wie lange ich schon mit meinem nervigen Bauchfett zu kämpfen habe. Ich dachte nicht, dass es so schnell geht. Bereits 5 kilo an Bauchfet verloren. Ich bin am besten Wege zu meinem Sixpack. ENDLICH :-)“

▷ Übrigens könnt ihr euch hier bis zu 2 Cremes GRATIS sichern!

Bauchfett loswerden mit Training

Zusätzlich zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung wird ein passendes Training empfohlen, um das Bauchfett weg zu bekommen. Gezieltes Bauchmuskeltraining hilft bei diesem Vorhaben wenig. Dadurch wird zwar ein Muskelwachstum erzielt, allerdings werden diese von einer Fettschicht verdeckt. Ein Gewichtsverlust verteilt sich auf den gesamten Körper. Um das Bauchfett weg zu trainieren, muss intensives Krafttraining mit Ausdauereinheiten kombiniert werden. In dem folgenden Video erklärt Fitness Expertin Anne Kissner, wie man auch Zuhause mit bestimmten Übungen sein Bauchfett loswerden kann.

Bauchfett loswerden mit Ausdauertraining

Wer Ausdauersport betreibt, verbrennt viel Fett und verbraucht einige hundert Kilokalorien bei moderater Belastung. Diese Energie kann sich der Körper zum Beispiel aus den unerwünschten Fettpölsterchen am Bauch holen. Zu den idealen Ausdauersportarten gehören Inlineskating, Jogging oder Walking sowie schwimmen oder Radfahren und Spinning. Grundlegend zählt natürlich jede Bewegung und bringt das Ziel vom Bauchfett weg näher. Mit schnellen Sprints und kurzen Erholungsphasen mit niedriger Intensität wird am meisten Fett verbrannt.

Ein optimales Ausdauertraining könnte wie folgt aussehen:

  • Langsam mit dem Ausdauertraining beginnen und ausdehnen
  • Feste Trainingstage einrichten
  • ca 2 bis 3-mal in der Woche jeweils 30 Minuten trainieren
  • Bauchfett weg mit Krafttraining

    Bei den Muskeln handelt es sich um den Motor für die Fettverbrennung im Körper. Je größer der Muskel, desto mehr Fett wird verbrannt. Mit steigender Muskelmasse steigen ebenfalls der Kalorien Grundumsatz sowie die Stoffwechselleistungen, weshalb ebenfalls der Energieverbrauch steigt. Pro zusätzlichem Kilo Muskelmasse werden täglich etwa 200 Kilokalorien benötigt. Die Energieverbrennung findet ebenfalls während der Ruhephasen statt.

    Um das Bauchfett weg zu bekommen, müssen mehr Kalorien verbraucht werden, als aufgenommen werden. Dies gelingt am besten mit einem Ganzkörper Workout. Hierbei sollte man sich überwiegend auf die großen Muskelgruppen konzentrieren, denn große Muskeln benötigen mehr Energie als kleine. Nach dem Krafttraining sollte eine Ruhephase von 48 Stunden unbedingt eingehalten werden. In der Ruhephase wird die Muskulatur den Energiespeicher erweitern. Eine Leistungssteigerung sollte kontinuierlich alle 2 Wochen erfolgen.

    Bauchfett weg ohne Muskelabbau

    Bauchfett weg ohne Muskelabbau kann demnach nur mit dem richtigen Trainings- und Ernährungsplan erzielt werden. Die Muskeln am Bauch befinden sich in der Regel unter der Fettschicht, weshalb es zunächst zu einer Gewichtsreduzierung mit der richtigen Ernährung kommen muss. Gleichzeitiges Ausdauer- und Krafttraining, das im Lauf der Zeit langsam gesteigert wird, sorgt für einen Muskelaufbau.

    Bauchfett weg Übungen

    Das Bauchfett weg Training sollte aus Übungen bestehen, die möglichst viele Muskeln anregen. Prinzipiell können für ein effektives Bauch weg Training sämtliche klassischen Grundübungen wie

    • Kreuzheben
    • Bankdrücken
    • Kniebeugen
    • Ausfallschritte
    • Liegestütz
    • Rudern
    • Klimmzüge

    genutzt werden, um das Bauchfett weg zu trainieren. Die Anfänger sollten die Bauchfett weg Übungen zunächst unter professioneller Anleitung wie zum Beispiel im Fitness Studio durchführen. Von großer Wichtigkeit ist, die Übungen alle 4 bis 6 Wochen zu wechseln und den Trainingsplan zu ändern. Dies sollte deshalb geschehen, weil die Muskeln sich im Laufe der Zeit an die Belastungen gewöhnen, womit der Effekt deutlich verringert wird und sogar zur Stagnation des Muskelwachstums führen kann. Hierbei ist es bereits ausreichend, wen die Wiederholungszahl der Übungen verringert oder die Grifftechniken verändert werden.

    Bauchfett weg über Nacht

    Bauchfett weg bekommen funktioniert auch über Nacht. Wer jedoch nicht ausreichend schläft oder zu viele Giftstoffe im Körper hat, die zunächst gefiltert und abgebaut werden müssen, kann dieses Zielt nicht erreicht werden. Bevor die Fettreserven angegriffen werden können, muss der Körper zunächst die Giftstoffe abbauen.

    Um über Nacht im Schlaf Bauchfett weg zu bekommen, werden mindestens 7 Stunden Schlaf empfohlen. Darüber hinaus sollte man bereits vorbereitet schlafen gehen. Aus diesem Grund sollten einige Grundregeln eingehalten werden, damit es mit dem Abnehmen funktioniert und ein Muskelwachstum vom Körper vorgenommen werden kann. Wer sich an diese Grundregeln hält, wird schnell den gewünschten Bauchfett weg Erfolg für sich verbuchen können:

  • Kein Alkohol
  • 5 Minuten vor dem Schlafengehen nichts mehr trinken
  • Auf einen niedrigen Stresspegel achten
  • Auf Sport direkt vor dem Schlafengehen verzichten
  • Richtige Ernährung
  • Bauchfett weg mit dem Japan-Trick (japanische Methode)

    Mit richtigem Atmen Bauchfett weg zu bekommen, ist nichts Neues. Ebenfalls bekannt ist, dass optimale Atemtechniken glücklich machen können. Aus dem fernen Japan kommt nun eine neue Atemübung nach Europa: Die „Long Breath Diet“, die auch als Japan-Trick oder Japanische Methode bekannt ist. Mit dieser Atemübung soll nicht nur der Stoffwechsel angeregt werden, sondern darüber hinaus werden die Bauchmuskeln gestärkt und das Bauchfett wird reduziert.

    Der Japan-Trick wurde durch den japanischen Schauspieler Miki Ryosuke bekannt, der nichts anderes tat, als die Anweisungen seines Arztes zu befolgen und täglich 2 bis 5 Minuten lang eine bestimmte Atemübung durchzuführen. Dadurch nahm er 13 Kilo ab und reduzierte den Bauchumfang um 12 Zentimeter.

    In dem folgenden Video wird euch Schritt für Schritt erkärt, wie man sein Bauchfett weg bekommt mithilfe der Japan Methode. Zusätzlich wird gezeigt, was anschließend mit dem Körper passiert. Wer sich also für eine einfache und effektive Methode interessiert, gezielt Bauchfett weg zu kriegen, sollte sich dieses Video aufjedenfall ansehen.

    Bauchfett weg ohne Sport mithilfe des Bauchweggürtels

    Mit einem Bauchfett weg Gürtel kann auch ohne Sport eine schlanke Taille erzielt werden. Der Bauch weg Gürtel wird verdeckt unter der Kleidung getragen und ist mit einigen Elektroden ausgestattet. Diese Elektroden sollen mit Hilfe von verschiedenen Programmen sowie einer individuellen Abstimmung auf die Körpermitte einwirken. Der Bauch weg Gürtel verspricht bei regelmäßigem Tragen, innerhalb von Wochen eine schlanke Taille.

    Der Bauch weg Gürtel sorgt mithilfe von Strom für Vibrationen, die den Bauchspeck zum Schmelzen bringen sollen. Mittlerweile gibt es eine Reihe von diesen Geräten auf dem Markt. Die meisten Bauch weg Gürtel funktionieren mit Eletromuskelstimulanzien.

    Die Vorteile dieses Gürtels liegen klar auf der Hand:

    • Der Gürtel wird verdeckt getragen und wurde mit mehreren Elektroden bestückt
    • Die Elektroden wirken mit unterschiedlichen Programmen auf die unerwünschten Fettpolster am Bauch ein
    • Darüber hinaus können die meisten Modelle individuell eingestellt werden

    Hinweis: Bei der Anwendung des Bauchfett weg Gürtels kommt es zu einem Kribbeln, dass sich jedoch nicht unangenehm anfühlt.

    Ein Bauchfett weg Gürtel sieht wie folgt aus:

    bauchfett weg abnehmen ohne sport

    Welche Erfahrungen wurden mit dem Bauch weg Gürtel gesammelt?

    Während der Anwendung mit dem Bauch weg Gürtel sollte auf Essen und Trinken verzichtet werden, denn es kommt innerhalb von wenigen Sekunden nach dem Kribbeln zu Kontraktionen. Diese können separat reguliert werden. Praktisch an dem Bauch weg Gürtel ist, dass er überall angewendet werden kann, da er verdeckt unter der Kleidung getragen wird. Darüber hinaus müssen die Nutzer nicht selbst aktiv werden und erzielen trotzdem optimale Bauch weg Erfolge.

    Nach den Erfahrungen von Konsumenten des Bauch weg Gürtels konnte im angegebenen Zeitraum von Wochen tatsächlich von Erfolgen in Bezug auf den Bauchumfang berichtet werden. Ganz weg war der Bauch zwar nicht, dennoch konnte ein deutlicher Erfolg festgestellt werden.

    15 Tipps um Bauchfett loszuwerden

    1. Kurze Trainingsintervalle: Um Bauchfett loszuwerden, sind auch kurze Trainingsintervalle möglich. Damit ist „keine Zeit“ keine Ausrede mehr. Dreimal 10 Minuten reduziert ebenfalls das Bauchfett, wenn auch nicht so effektiv wie 30 Minuten durchgehend.

    2. Training nach der Arbeit: Wer nach Feierabend trainieren möchte, sollte sein Sportzeug bereits morgens einpacken und mitnehmen. Wer nach der Arbeit erst nach Hause geht, läuft Gefahr, die Motivation zu verlieren.

    3. Abwechslungsreiches Training: Wer Abwechslung in sein Training bringen möchte, sollte ein oder zwei Minuten rückwärts laufen, womit zusätzlich noch Beweglichkeit und Koordination trainiert werden.

    4. Spannung im Ausdauertraining: Ausdauertraining kann variiert werden. Aus diesem Grund können spontane Entscheidungen getroffen werden, ob geschwommen, gejoggt oder Indoor Cycling betrieben wird.

    5. Es muss nicht zwingend verzichtet werden: Um das Bauchfett weg zu bekommen muss nicht auf alles verzichtet werden. Es kann sich zwischendurch ruhig ein Stück Schokolade gegönnt werden. Allerdings liegt die Betonung auf „einem Stück“ – die Menge macht den Unterschied!

    6. Training in Gesellschaft: Wenn Kollegen oder Freunde keine Lust oder Zeit für ein Training haben, sollte ein Fitness Studio aufgesucht werden. Hier finden sich garantiert Trainingspartner.

    7. Atmungsaktive Kleidung: Beim Training wird viel geschwitzt. Aus diesem Grund sollte auf atmungsaktive Kleidung geachtet werden. Sie sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit schneller an die Oberfläche der Kleidung gelangt.

    8. Fahrrad oder laufen: Mit einem Freund oder Kollegen kann zusammen mit einem Fahrrad ein spannender Rollentausch erfolgen: Der eine läuft, der andere rollt mit dem Rad hinterher. Nach einer festgelegten Zeit oder Strecke werden dann die Rollen getauscht.

    9. Keine Angst vor unangenehmem Geruch: Frischer Schweiß, der beim Sport erzielt wird, besteht zu 99 Prozent aus Wasser und lediglich zu einem Prozent aus Salzen und Stoffwechselschlacken. Aus diesem Grund verströmt die darin enthaltende Milchsäure keine unangenehmen Gerüche.

    10. Motivation durch neues Outfit: Teure oder hochmodere Outfits steigern die Motivation.

    11. Kilometer sammeln: Mit einer protokollierten Trainingsstrecke können tolle Ziele gesetzt werden wie zum Beispiel in drei Monaten mit dem Fahrrad von München nach Rom.

    12. Wahre Größe zeigen: Bei der Anschaffung der Sportsachen sollte diese eine Nummer kleiner gekauft werden. Es muss also noch daran gearbeitet werden, um in das neue Outfit zu passen.

    13. Musik beim Trainieren: Mit Musik werden bis zu 25 Prozent mehr Leistung erbracht.

    14. Nur erreichbare Ziele setzen: Der beste Vorsatz liegt immer noch in dem Satz: „ich möchte mich besser fühlen als vorher.

    15. Abwechslung beim Ausdauertraining: es ist von großer Wichtigkeit, die größtmögliche Abwechslung in das Ausdauertraining zu bringen. Hierfür reicht es bereits aus, die Strecke einfach anders herum zu laufen.

    Wer jedoch keine Zeit findet oder aber vielleicht auch keine Lust hat, die aufwendige Prozedur für einen flachen, straffen Bauch durchzuführen, für den gibt es jetzt auch die bequeme Lösung. Wie bereits im Laufe des Beitrages vorgestellt, gibt es eine Anti Bauchfett Creme, die quasi das Bauchfett zum schmelzen bringt. Aktuell verschenkt der Hersteller sogar bis zu 2 Cremes gratis zur Bestellung.

     
    3.5319

    2 KOMMENTARE

    1. Hallo, wenn von Kalorien die Rede ist, ist eine Kalorie 1kcal? weil das k doch eigentlich für 1000 steht, oder?

      Wenn ich z.B. 100g Joghurt esse mit 95kcal, hätte ich ja schon das 7 fache meines Tagesverbrauchs erreicht.

      liebe Grüße,
      Chris

      • Hallo Chris,

        du hast natürlich vollkommen recht! Man muss unterscheiden zwischen Kalorien (cal) und Kilokalorien (kcal). 1000 Kalorien sind demnach 1 Kilokalorie. Im umgangssprachlichen Gebrauch verschwimmt da leider die Grenze bei der Unterscheidung dieser zwei Größen.

        Wir danken Dir aber für dein aufmerksames Lesen und haben den Beitrag dahingehend sofort angepasst.

        Liebe Grüße,
        Monica

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here