Start Abnehmen ACHTUNG! ᐅ Godmode Booster – So GEFÄHRLICH ist…

ACHTUNG! ᐅ Godmode Booster – So GEFÄHRLICH ist…

Lesezeit: 6 min

godmode booster

Der Einsatz von Hardcore Boostern in der Bodybuilder Szene ist umstritten. Das Verbot von bestimmten Inhaltsstoffen in den Boostern bedeutete für viele der Produkte das unwillkürliche Aus. Für die Hersteller musste also ein anders Supplement fürs Extrem-Pumpen her. Das Supplement Godmode des Herstellers Genetic Nutrition Laboratories ist eine dieser Alternativen. Aber auch die Inhaltsstoffe in diesem Produkt sind umstritten.  

Erfahrungen und Test zeigen nun, dass auch dieses unscheinbare Pülverchen selbst für hartgesottene Männer starke körperliche Auswirkungen mit sich bringen kann…

Was ist der Godmode Booster von GN Laboratories?

Der Godmode Booster von GNG Laboratories ist ein klassischer Trainings Booster, welcher insbesondere für den Bodybuildingbereich konzipiert ist. Richtig eingenommen verspricht er wenige Minuten nach der Einnahme einen deutlich erhöhten Puls, Bewegungsdrang und eine schier unglaubliche Freude und Motivation auf körperliche Betätigung.

Auch der Fokus auf das Training soll geschärft werden. Zudem soll die Muskulatur besser durchblutet und das Muskelwachstum angeregt werden.  

Godmode Booster Inhaltsstoffe

Die Angabe der Inhaltsstoffe auf der Verpackung bzw. die genauen Mengenangaben sind nicht vollständig. Diese Vorgehensweise ist für Sie als Verbraucher zwar ärgerlich, insbesondere bei Supplements aus dem amerikanischen Raum jedoch nicht ungewöhnlich.

Dennoch geben die angegebenen Inhaltsstoffe Aufschluss über die Zusammensetzung. Einzeln aufgeschlüsselt enthält das Supplement:  

  • Citrus Aurantium:
  • Der Extrakt der Bitterorange ist für die Erzeugung sogenanntem Synephrin verantwortlich. Dieser Stoff ist mit dem verbotenen Stoff Ephedrin verwandt, hat allerdings eine deutlich reduziertere Wirkung. Der Inhaltsstoff soll den Stoffwechsel und somit auch die Fettverbrennung anregen.

  • Koffein:
  • Koffein und seine Wirkung dürfte den allermeisten unter Ihnen bekannt sein. Koffein ist in fast jedem Hardcore Booster enthalten. Der Stoff wirkt aufputschend und belebend. Ermüdungserscheinungen wird vorgebeugt und die Leistungsfähigkeit gesteigert.

  • 1,5-Dimethylhexylamine:
  • Der stimulierende Stoff DMHA ist der umstrittenste Wirkstoff in dem Hardcore Booster. DMHA ist der Ersatzstoff für die mittlerweile verbotenen Inhaltsstoffe DMAA und DMBA. Genau wie seine beiden Vorgänger bewirkt auch DMHA eine Leistungssteigerung und eine erhöhte Sauerstoffaufnahme. Ob und wie lange dieser Inhaltsstoffe jedoch noch legal ist, bleibt abzuwarten.

  • 2-(Dimethylamino) Ethanol:
  • Dieser Inhaltsstoff sorgt für eine gesteigerte Fokussierung auf das Training und eine entsprechende Leistungssteigerung.

  • Rhodiola Root Extract:
  • Steigert die kognitive Leistung und beugt Ermüdungserscheinungen vor.  

  • N-Acetyl L-Tyrosin Polyhydrate:
  • Bringt Energie und gesteigerte Motivation.

  • GlyceroMax:
  • Ist nichts anderes als Glycerin. GlyceroMax bindet in Ihrem Körper Wasser und wirkt sich positiv auf den Pump aus.

Anwendung und Dosierung

Die Dosierungsempfehlung auf der Verpackung des Godmode Booster lassen zu wünschen übrig. Generell ist es empfehlenswert lieber mit einer etwas kleineren Dosierung zu beginnen und die Auswirkungen auf Ihren Körper abzuwarten.

Als Empfehlung gilt hier eine Dosierung von 10 Gramm Pulver auf 400 bis 500 ml Wasser. Bodybuilder und Youtuber Marcel von der Internetseite Gannikus.com hat den Booster einem Rund-um-Test unterzogen und empfiehlt die Dosierung besonders zu Anfang auf die Hälfte, d.h. maximal 5 Gramm, zu reduzieren.

Bei einer Überdosierung ist mit teils heftigen Nebenwirkungen wie starker Übelkeit oder rasendem Puls zu rechnen.

Die Einnahme erfolgt idealerweise 30 bis 45 Minuten vor Trainingsbeginn. Eine Einnahme nach 17 Uhr sollten Sie vermeiden, da hier mit schweren Einschlafstörungen zu rechnen ist. Auch die Einnahme vor der Arbeit ist zu vermeiden, da die Konzentration auf eine Sache erschwert wird.

Gibt es mögliche Nebenwirkungen?

Die Nebenwirkungen des Boosters können es in sich haben. Bei einer Überdosierung ist mit teils heftigen Nebenwirkungen wie starker Übelkeit oder rasendem Puls zu rechnen.

Auch mit Abgeschlagenheit und starken Ermüdungserscheinungen ist nach Abklingen der Wirkung der rechnen.

Wie bereits erwähnt kann der Booster zudem zu starken Einschlafstörungen und unruhigen Nächten führen.

ACHTUNG! ᐅ Ist der Godmode Booster verboten?

Aufgrund des umstrittenen Inhaltsstoffes DMHA hat auch der Godmode Booster mit einem angekratzten Image zu kämpfen. Informationen, ob der Booster in Deutschland mittlerweile verboten ist, sind nur schwer zu finden.

Offizielle Verkaufsseiten des Boosters konnten wir im Zuge unserer Recherche allerdings nicht ausfindig machen. Auch anderweitig sind die Kaufangebote sehr rar gestreut.

Aufgrund der Inhaltsstoffe und der Vorgeschichte ähnlich konzipierter Booster, die recht schnell wieder vom Markt verschwanden, kann es also durchaus möglich sein, dass der Pump-Booster mittlerweile verboten ist.

Eine klare Antwort auf diese Frage können wir jedoch momentan nicht geben.  

Wie gefährlich ist das enthaltene DMHA?

Wie bereits oben erwähnt, enthält der Godmode Booster 1,5-Dimethylhexylamin. Die Verbraucherzentrale warnt nun erneut vor der Einnahme genau dieses Inhaltsstoffes.

Von den starken Nebenwirkungen abgesehen hat die synthetische Substanz nämlich auch weder eine Arzneimittelzulassung, noch ist sie in Deutschland eindeutig als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen.

Auch Tests und Studien über die genaue Wirkung und Nebenwirkungen fehlen gänzlich. Der noch nicht zugelassene Nahrungsergänzungsmittelstoff hat daher noch keine offizielle Unbedenklichkeitsbescheinigung. Die Verbraucherzentrale rät daher von einem Konsum von Produkten, welche DMHA enthalten, ab.

Für wen eignet sich der Godmode Booster?

Der Godmode Booster eignet sich für allem für Sportler, welche auf der Suche sind nach einer starken Fokussierung auf das Training, einer leicht gesteigerten Pumpwirkung und einer sehr starken stimulierenden Wirkung.

Auf keinen Fall geeignet ist der Booster für Anfänger!

Test und Erfahrungen mit dem Godmode Booster

Test und Erfahrungen zeigen, dass der Godmode Booster im Praxistest wirklich hält, was er verspricht. Die Wirkung ist jedoch nicht jedermanns Sache. In der Praxis zeigt sich ein wahrer „Tunnelblick“ auf das Training, ein rasender Puls und eine sehr starke Unruhe, die kaum zulässt, auch nur zwei Minuten Pause zu machen, zu sitzen oder sich zu erholen.

Neben den Nebenwirkungen offenbart der Booster im Praxistest einen weiteren Nachteil. Die stark stimulierende und aufputschende Wirkung verfliegt nämlich nicht so schnell. So kann es also sein, dass die Wirkung auch einige Zeit nach dem Training bestehen bleibt, was sich negativ auf den weiteren Alltag auswirken kann. Auch der Schlaf kann nach der Einnahme des Boosters erschwert werden.  

Auch in Punkto Geschmack gibt’s klare Punktabzüge. Wer also Interesse an einer Einnahme hat, sollte das Nutzen-/Risikoverhältnis vor der Einnahme unbedingt abwägen.

IHRE MEINUNG IST GEFRAGT
Haben Sie bereits Erfahrungen mit dem Godmode Booster gemacht? Dann lassen Sie auch andere daran teilhaben oder aber tauschen Sie sich mit anderen Anwendern aus. Nutzen Sie dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Wo kann man den Godmode Booster kaufen?

Wer den Godmode Booster kaufen möchte, hat es momentan schwer. Selbst online gibt es nur wenige Offerten.

Weder Amazon, noch bekannte Olineshops für Fitness- und Supplementbedarf führen den Power-Booster im Programm.

Das einzige Angebot, welches wir ausfindig machten konnten, findet sich auf eBay. Hier wird der Godmode Booster zu einem Preis von 79,90 Euro für die 100 Gramm Dose dargeboten. Der Versand ist kostenfrei.

Aufgrund der Tatsache, dass das Produkt anderweitig jedoch kaum mehr verfügbar ist, ist es mehr als fraglich, ob dieses Angebot wirklich seriös ist.  

Fazit

Der Godmode Booster ist wirklich ein extremer Vertreter unter den Hardcore-Boostern und steht seiner mittlerweile verbotenen Konkurrenz in nichts nach.

Bodybuilder, welche keine Angst vor Nebenwirkungen haben und mit der Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem und anderen wichtigen Körperbereichen gut zurechtkommen, sind von den Auswirkungen auf das Training begeistert.

Nicht vergessen sollte hier jedoch, dass der Godmode Booster ähnliche Inhaltsstoffe enthält, wie Booster, welche mittlerweile verboten sind.

Die Warnung der Verbraucherzentrale bzgl. des enthaltenen Stoffes Dimethylhexylamine zeigt, wie gefährlich der Power-up im schlimmsten Fall wirklich sein kann. Auch wir sehen den Einsatz kritisch und raten von einer Einnahme ab.

Zusammengefasst scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis auch dieser Extrem-Booster wieder vom deutschen Markt verschwindet – falls er überhaupt noch legal zu haben ist.  


Quellenverzeichnis

Das könnte Sie auch interessieren:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here