ÄRZTE WARNEN! ▷ CBD gegen Regelschmerzen könnte chemische Schmerzmittel für immer ersetzen!

ÄRZTE WARNEN! ▷ CBD gegen Regelschmerzen könnte chemische Schmerzmittel für immer ersetzen!

cbd gegen regelschmerzen

Haben Sie schon einmal etwas von CBD gehört? Das aus Hanf gewonnene Öl ist derzeit in aller Munde. Es hilft gegen alle möglichen Beschwerden – sowohl beim Menschen als auch beim Tier.

Ärzte warnen vor einer Überdosierung und fürchten zugleich um einen drastischen Rückgang des Konsums klassischer Schmerzmittel. Kein Wunder, denn CBD hilft gegen Regelschmerzen. CBD Öl während der Menstruation zu nehmen, verschafft eine Linderung für betroffene Frauen und das ganz ohne Chemie, Nebenwirkungen und Co.

Bei einer korrekten Dosierung können die rein pflanzlichen Wirkstoffe zum Beispiel von CBD Femme dabei helfen, die Schmerzen drastisch zu lindern. Auch CBD Zäpfchen wirken schmerz-hemmend und beruhigend.

Gegen welche Symptome hilft CBD bei Regelschmerzen?

Wenn die Menstruation naht, haben viele Frauen mit heftigen Krämpfen im Unterleib zu kämpfen. Das liegt daran, dass der Uterus durch ein bestimmtes Hormon dazu angeregt wird, sich immer wieder zusammenzuziehen.

Diese starken und regelmäßigen Kontraktionen sorgen dafür, dass die Blutgefäße im Unterleib weniger gut durchblutet werden. Durch diesen Effekt löst sich die Schleimhaut im Uterus möglichst schnell und vollständig ab. Diese wird vom weiblichen Organismus nicht mehr benötigt, wenn es nicht zu einer Befruchtung kam und sich das Ei entsprechend nicht eingenistet hat.

Aber inwiefern hilft CBD Öl denn nun konkret gegen Regelschmerzen?

Das lässt sich ganz einfach erklären: CBD Öl gegen Regelschmerzenwirkt bei der richtigen Dosierung krampflösend. Viele Frauen greifen während ihrer Regel auf Mittel aus der Apotheke zurück, die den genau gleichen Effekt haben. Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol gehören zu den Bekanntesten.

Was die meisten Anwender ignorieren, ist die Tatsache, dass diese Medikamente alles andere als gesund sind. Wer sie regelmäßig einnimmt, der muss mit heftigen Nebenwirkungen rechnen. Außerdem können Schmerzmittel abhängig machen. Zudem werden die Nieren belastet. CBD hat genau die gleiche Wirkung wie diese klassischen Medikamente, da es gegen Krämpfe, Schmerzen und Entzündungen wirkt.

Keine unerwünschten Nebenwirkungen bei richtiger Dosierung

CBD Öl während der Menstruation ist vor allem deshalb hilfreich, weil es zwar die Schmerzen bekämpft, sich jedoch nicht schädlich auf den restlichen Organismus auswirkt. Produkte wie CBD Femme oder spezielle CBD Zäpfchen basieren auf Inhaltsstoffen aus der Natur. Aus diesem Grund werden wichtige Organe, wie zum Beispiel die Nieren, nicht unnötig belastet. Trotzdem wirkt CBD gegen Regelschmerzen und das schnell, effektiv und wirksam.

Sie müssen sich bei dem Konsum von CBD Öl während der Menstruation bei richtiger Dosierung keine Gedanken darüber machen, ob sie mit schlimmen Nebenwirkungen wie Migräne, Übelkeit oder Händezittern rechnen müssen. Anders als bei herkömmlichen Schmerzmitteln entfaltet hier nicht die Chemie, sondern die Natur ihre volle Heilkraft. High werden Sie durch die Einnahme von CBD in Form von Öl oder als CBD Zäpfchen natürlich trotzdem nicht – auch wenn es sich um ein sogenannte Cannabinoid handelt.

CBD Öl gegen Regelschmerzen oder doch lieber Zäpfchen?

Spezielle Zäpfchen werden ganz unkompliziert eingeführt und wirken genau da, wo sie wirken sollen – nämlich in der Region des schmerzenden Unterleibs. CBD Femme sind CBD Zäpfchen, welche selbstverständlich legal erhältlich sind und effektiv die typischen Beschwerden bei Frauen während der Menstruation lindern.

Der Wirkstoff, welcher dem weiblichen Körper beim Verarbeiten von heftigen Krämpfen hilft, nennt sich Cannabidiol und wird direkt aus der Cannabispflanze gewonnen. Allerdings brauchen Sie hier keinerlei Angst vor einer unerwünschten Wirkung von CBD Öl gegen Regelschmerzen auf die Psyche oder gar vor einer bewusstseinsverändernde Wirkung zu haben. Dieser Effekt wird nicht eintreten und steht auch überhaupt nicht im Mittelpunkt einer Anwendung von CBD Femme.

CBD ist zwar kein Medikament, hat aber die gleiche Wirkung auf den Organismus wie verschiedene Schmerzmittel. Das Wohlbefinden wird durch CBD Zäpfchen maßgeblich verbessert, da die Schmerzen im Unterleib weniger werden oder sogar ganz abflachen können. Natürlich unterliegt das Produkt CBD Femme pharmazeutischen Standards – hier wird nichts gepanscht, ganz im Gegenteil.

Die Inhalte von CBD Öl gegen Regelschmerzen sind von hoher Qualität und unterliegen regelmäßigen Kontrollen durch den Hersteller. Ebenso wenig sind Pestizide oder Herbizide, sogenannte Pflanzenschutzmittel, in dem Produkt enthalten. Die enthaltenen pflanzlichen Bestandteile sind unbelastet und beruhen zu hundert Prozent auf der Wirkung reiner Natur.

Die richtige Dosierung sieht folgendermaßen aus: CBD Zäpfchen werden am besten bereits vor dem Einsetzen der Menstruation oder während der ersten Tage eingeführt. Ansonsten können Sie nicht viel falsch machen, da dieses Mittel sehr sanft zum menschlichen Organismus und speziell zum weiblichen Unterleib ist.

CBD Öl bei Menstruation – welche Dosierung ist die Richtige?

Die richtige Dosierung ist ausschlaggebend dafür, dass das CBD gegen Regelschmerzen wirkt. Einen exakten Maßstab gibt es an dieser Stelle nicht. Da jeder Körper ein wenig anders auf das CBD Öl reagiert, benötigen manche Menschen etwas mehr, während andere weniger benötigen, um den erwünschten Effekt zu erzielen. Allerdings gibt es ungefähre Richtwerte, an welcher sich die Dosierung ausrichten sollte. Vor allem hängt die Dosierung vom Krankheitsbild ab.

Da CBD Öl in der Menstruation vor allem krampflösend und schmerzlindernd sein soll, muss die tägliche Einnahme ungefähr zwischen 100 und 800 mg liegen – hierbei handelt es sich um einen groben Richtwert. Am besten ist es, wenn Sie sich langsam an eine höhere Dosierung herantasten. Sind Ihre Schmerzen bereits bei der Einnahme von 100 mg deutlich besser, so müssen Sie die Dosierung nicht erhöhen. Halten die Krämpfe allerdings trotz der Einnahme an, so erhöhen Sie die Einnahme stufenweise – bis sich eine merkliche Besserung zeigt.

Sofern Sie ein Öl besitzen, welches zu fünf Prozent mit Cannbidiol angereichert ist, so werden am Tag ein bis zwei Tropfen empfohlen. Auch hier gilt wieder: Jeder Körper reagiert anders auf das CBD, daher kommen manche Anwender mit einer höheren Menge aus, andere mit einer geringeren. Sofern Sie sich für ein CBD Öl mit rund drei Prozent entscheiden, sollte das Öl mindestens dreimal am Tag eingenommen werden. Hierbei wird jeweils ein halber Milliliter entnommen. Generell sollten Sie sich an die Empfehlung des Herstellers halten. Die konkreten Angaben finden Sie in der Regel auf der Verpackung des erworbenen Produkts.

CBD bei Regelschmerzen: Effektiv und schonend

CBD Öl gegen Regelschmerzen ist auf jeden Fall wirksam und bringt zudem keine unerwünschten Nebenwirkungen mit. Der Körper einer Frau ist während der Menstruation ohnehin belastet. Warum sollte man ihn also auch noch zusätzlich mit Medikamenten quälen? CBD gegen Regelschmerzen schützt den Körper vor heftigen Schmerzattacken und ermöglicht es daher vielen Frauen, wieder aktiv am Alltag teilzunehmen.

Nicht selten müssen die Betroffene während der Menstruation krankschreiben lassen und den ganzen Tag auf dem Sofa oder im Bett verbringen. Dank CBD gegen Regelschmerzen können Betroffene in vielen Fällen sogar Sport machen.

Fazit zu CBD bei Regelschmerzen

CBD bei Regelschmerzen hilft und das ohne unerwünschte Nebenwirkungen. Wer also weniger Chemie zu sich nehmen möchte und die Schmerzen trotzdem verringern will, der kann zu CBD Öl während der Menstruation greifen. Ob hierzu CBD in Form von Zäpchen oder andere Darreichungsformen verwendet werden, liegt an Ihren persönlichen Vorlieben. Hauptsache, die Dosierung stimmt und die Schmerzen lassen nach.

Wenn Sie also Wert darauf legen, dass der Körper gerade während der anstrengende Phase der Regel nicht unnötig belastet wird, dann sind Produkte mit dem Inhaltsstoff CBD genau das Richtige für Sie.

Die Einnahme von Öl ist ebenso einfach wie das Einführen der Zäpfchen. Da sie alle entsprechenden Produkte völlig unkompliziert online kaufen können, brauchen Sie dazu noch nicht einmal eine Apotheke vor Ort aufzusuchen.

Es gibt also kaum ein Argument, welches dagegen spricht, CBD einzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren:
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here