Start Gesundheit ACHTUNG! Ashwagandha Wirkung – Vor dem Kauf sollten Sie…

ACHTUNG! Ashwagandha Wirkung – Vor dem Kauf sollten Sie…

Lesezeit: 9 min
ACHTUNG! Ashwagandha Wirkung – Vor dem Kauf sollten Sie…

ashwagandha wirkung kaufen schlafbeere winterkirsche indischer ginsend

Ashwagandha? Klingt wie eine verrückte Yoga-Übung. Ist aber eine Pflanze – doch sie ist nicht nur irgendeine Pflanze, sondern hat äußerst viele positive Eigenschaften. Ihre Wirkungen sind sehr umfassend. Seit Jahrtausenden ist die sogenannte Schlafbeere ein sehr bekanntes Mittel in der Ayurvedischen Kräuterheilkunde. Nun wird auch bei uns die Pflanze, die es in verschiedenen Arten zu kaufen gibt, immer beliebter.

Wir haben uns Pulver, Kapseln und Öle mit dem Wirkstoff genauer ansehen. Bei welchen Beschwerden kann die Pflanze wirklich helfen? Oder handelt es sich hierbei lediglich um einen Mythos? Wir nehmen Ashwagandha ganz genau unter die Lupe!

Was ist Ashwagandha?

Ashwagandha ist eine Pflanze, die auch als Schlafbeere, Winterkirsche oder Indischer Ginseng bezeichnet wird. Sie gehört zu den sogenannten Nachtschattengewächsen und zählt aufgrund seiner stress-verminderte und ausgleichenden Eigenschaften zu den Adaptogenen. Darunter versteht man biologisch aktive Pflanzenstoffe, die dem Organismus helfen sollen, sich erhöhten körperlichen und emotionalen Stresssituationen anzupassen. Positive Effekte werden der Pflanze durch wissenschaftliche Studien in letzter Zeit immer öfter belegt.

Ashwagandha Wirkung – Wogegen hilft die Schlafbeere?

Die Wirkstoffe sind in den Wurzeln der Pflanze am höchsten konzentriert.

Die Winterkirsche hat folgede Effekte auf den Körper:

  • Reduzierung von Stress
  • Förderung des Schlafes
  • Hemmung von Entzündungen
  • antioxidative Wirkungen
  • Ausgleich der Hormonproduktion
  • Verbesserung der Ausdauer
  • Steigerung der Energie
  • Unterstützung des Muskelmasse-Aufbaus
  • Minderung von Erschöpfungszuständen

Ashwagandha Dosierung und Einnahme

ashwagandha dosierung einnahme anwendung zubereitung

Die Schlafbeere ist in verschiedenen Formen erhältlich: Kapseln, Pulver, Öl/Tinktur, Tee. Dementsprechend fällt auch die Anwendung unterschiedlich aus.

Wir stellen hier die übliche Einnahme und Dosierung vor:

  • Kapseln und Tabletten: Pro Tag wird empfohlen eine Kapsel mit je 400 bis 500 mg einzunehmen.
  • Pulver: Ein bis zwei Mal am Tag sollen zwei bis drei Gramm des Pulvers (das entspricht einen Teelöffel) eingenommen werden. Dazu wird das Pulver in Säften, Smoothies und Wasser eingerührt.
  • Tinktur/Öl: Der Extrakt von Ashwagandha ist Inhalt einer alkoholhaltigen Lösung. Je nach Konzentration werden zirka 3 Mal am Tag 20 bis 60 Tropfen eingenommen.
  • Tee: Das Ashwagandha Pulver kann auch in Form eines Tees getrunken werden. Dazu nimmt man einen halben Teelöffel und gibt diesen in 250ml Wasser. Anschließend kocht man das Wasser mit dem Pulver etwa 10 Minuten auf und lässt es eine halbe Stunde ziehen. Die Einnahme kann dreimal täglich eine halbe kleine Tasse (zirka 125 ml) erfolgen.

Die anfängliche Tagesdosis sollte bei 300 bis 500 mg liegen. Treten keine Nebenwirkungen oder unerwünschten Begleiterscheinungen auf, dann kann man die Dosis alle drei Tage um 500 mg erhöhen, bis man die maximale Tagesdosis von insgesamt 1500 mg erreicht hat. 

Können Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen auftreten?

Bei unseren Recherchen stellen wir fest, dass die Einnahme von Ashwagandha grundsätzlich gut verträglich ist. Jedoch kann es immer zu Nebenwirkungen und unerwünschten Begleiterscheinungen kommen, wenn der Anwender gegen den Wirkstoff eine Unverträglichkeit oder Überempfindlichkeit zeigt.

Zudem können wir nachlesen, dass einigen Personenkreisen die Anwendung abgeraten beziehungsweise eine Konsultation mit dem Hausarzt geraten wird. Das liegt daran es diesbezüglich noch keine hinreichenden medizinischen Nachweise und wissenschaftlichen Studien gibt.

Folgende Personen sollten die Winterkirshe nicht einnnehmen:

  • schwangere und stillende Frauen
  • Menschen, die unter Autoimmunerkrankungen leiden (Multiple Sklerose, Rheumatoide Arthritis, Lupus, Hashimoto-Thyreoiditis, Diabetes Typ I)
  • Personen, die Medikamente gegen Schilddrüsenerkrankungen einnehmen
  • Menschen, die Arzneimittel gegen Bluthochdruck oder zur Senkung des Blutzuckerspiegels einnehmen

Ashwagandha Erfahrungen der Anwender

Wir können im Internet sehr viele authentische Erfahrungsberichte von Anwendern, die das Mittel getestet haben. Dabei können wir feststellen, dass einige eher Pulver-Form bevorzugen. Andere finden die Einnahme von Kapseln praktischer.

Ingesamt kann man aber Fazit festhalten, dass die Verbraucher von der Wirkunsgweise überzeugt sind. Erstaunlicherweise haben die Anwender sehr unterschiedliche Krankheitsbilder. Die Schlafbeere scheint eine sehr vielfältige Wirkung auf den Körper und die Gesundheit zu haben.

Ashwagandha Test und Studien – Was sagen Experten?

Bei unseren Nachforschungen können wir feststellen, dass das Indische Ginseng nicht nur irgendein Kräutermittelchen darstellt. Aufgrund seiner Eigenschaften haben sich auch Mediziner und Forscher intensiv mit der Pflanze und deren Wirkungsweise befasst. Mittlerweile gibt es über 200 wissenschaftliche Arbeiten über die Effekte von Ashwagandha.

Es konnten hinsichtlich der Heilung der Schilddrüse und Adrenaldrüsen, der Verbesserung der Stimmung, der Erhöhung von Energie, der Vorbeugung von Krebs und der Förderung der Gesundheit des Gehirns Vorteile der Einnahme der Winterkirsche nachgewiesen werden.

Ashwagandha kaufen – Was ist zu beachten?

ashwagandha kaufen tipps bestellen

Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine Vielfach von Produkten von verschiedenen Herstellern. Verbraucher können dabei schnell den Überblick verlieren. Doch was macht ein gutes Ashwagandha Produkt aus? Hier stellen hier eine Liste auf, was man als Kunde beim Kauf beachten sollte:

  • Inhalt frei von Schadstoffen (deshalb möglichst auf Importe aus dem Ausland verzichten)
  • Inhalt sollte aus der Wurzelextrakt der Pflanze hergestellt sein (nicht aus den Blättern)
  • Produkt unterliegt Studien (keine Tierversuche)
  • Konzentration von Withaferin A. sollte gering sein
  • Ashwagandha-Extrakt sollte ein Vollspektrum-Extrakt sein
  • Konzentration von Whitanoliden sollte möglichst hoch sein

Ashwagandha Tee

Ashwagandha Tee

Die Winterkirsche ist als Tee in Beutelform erhältlich. Der Filterbeutel wird in eine Tasse mit 200 ml sprudelnd kochendem Wasser übergossen. Er sollte zirka sieben Minuten ziehen, bevor er entfernt wird.

Der größte Vorteil besteht darin, dass es sich um eine sehr einfach Zubereitungsart handelt. Ebenso sind die Kosten meist nicht sehr hoch (15 Beutel kosten zirka drei Euro).

Nachteile des Tees sind:

  • meist geringe Dosierung der eigentlichen Pflanze, viele andere Kräuter sind noch enthalten
  • Einnahme nur möglich, wenn man heißes Wasser zur Verfügung hat

Ashwagandha Kapseln

Ashwagandha Kapseln

In Ashwagandha Kapseln ist die Substanz in der Kapselhülle enthalten. Diese besteht üblicherweise aus tierischer Gelatine und wird erst im Magenbereich aufgelöst.

Die Vorteile von Kapseln sind:

  • neutraler Geschmack
  • einfache Anwendung und Dosierung
  • überall anzuwenden (praktisch, wenn man unterwegs oder auf Reisen ist)

Kapseln haben folgende Nachteile:

  • die Wirkung tritt erst verspätet ein, da die Hülle erst im Magen zerfällt
  • ungeeignet für Vegetarier und Veganer
  • zur Einnahme wird Wasser / Flüssigkeit benötigt

Ashwagandha Öl

Ashwagandha Öl Tropfen

Ashwagandha Öl ist in Fläschchen auf dem Markt erhätlich. Die Einnahme erfolgt direkt über die Zunge oder in Verbindung mit einem Getränk. Es handelt sich um ein Extrakt, der in einer alkoholhaltigen Lösung enthalten ist. Zum Teil gibt es Produkte ohne Alkohol.

Die Vorteile des Öls sind:

  • sehr gut geeignet für die Einnahme im Alltag oder im Urlaub
  • schnelle und unkomplizierte Anwendung (keine anderen Flüssigkeiten notwendig)

Der größte Nachteil des Öls ist, dass in den meisten Produkten Alkohol enthalten ist.

Ashwagandha Pulver

ashwagandha pulver

Ashwagandha Pulver können Verbraucher sehr vielfältig benutzen – als Tee, in einem Getränk (Wasser, Saft, Smoothie) oder auch beim Backen oder als Beimischung in einem Joghurt.

Die Vorteile des Pulvers sind:

  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • individuelle Dosierbarkeit
  • Wirkstoff ist in einer reinen Form

Der größte Nachteil des Pulvers ist, dass die Vorbereitung für die Einnahme etwas zeitaufwändiger als beispielsweise Ashwagandha in Kapsel- oder Öl-Form.

Wo kann man Ashwagandha kaufen?

Man findet viele Produkte in Online Shops der Hersteller. Ebenso kann man Pulver, Kapseln und Öl auch bei Amazon, Ebay oder in Online-Apotheken sowie ortsüblichen Apotheken kaufen.

Preis – Was kostet Ashwagandha?

Die Preise können je nach Präparat und Hersteller variieren. Tee ist ab zirka 3 Euro erhältlich. Pulver und Kapseln kosten zwischen 15 und 25 Euro.

FAQ – Häufige Fragen

Im Folgenden haben wir häufig gestellte Fragen zusammengefasst. Ist Ihre Frage nicht dabei? Dann schicken Sie uns einen Kommentar. Wir versuchen Ihre Frage schnellst möglich zu beantworten.

Wann ist die beste Einnahmezeit?

Grundsätzlich kann man Ashwagandha zu jeder Tageszeit einnehmen. Aber es wird empfohlen, das Mittel eine Stunde vor einer Mahlzeit beziehungsweise zwei Stunden nach einer Mahlzeit einzunehmen.

Was passiert bei einer Ashwagandha Überdosierung?

Bei unseren Recherchen können wir nachlesen, dass die Schlafbeere keine Nebenwirkungen oder unerwüschte Begleiterscheinungen mit sich bringt, wenn sich der Anwender an die vom Hersteller empfohlene Dosierung hält. Aber hohe Mengen beziehungsweise eine Überdosierung kann zu Bauchschmerzen und Durchfall führen.

Wie lange dauert es, bis Ashwagandha Wirkung eintritt?

Die Wirkung des Indischen Ginsengs hat je nach Darreichungsform unterschiedliche Wirkungszeiten. Jedoch kann man insgesamt festhalten, dass sich der positive Effekt auf eine optimierte Kraft und Ausdauer schnell bemerkbar macht. Möchte man bei sportlichen Aktivitäten von der Wirkungsweise der Pflanze profitieren, so sollte man das Mittel zirka eine halbe Stunde vor dem Sport einnehmen. Möchte der Anwender die Schlafbeere einsetzen, um besser in die Nachtruhe zu finden, dann kann man das Mittel relativ kurz vor dem Zubettgehen einnehmen. Liegt aber die Konzentration aber auf eine Ausbalancierung der Hormonproduktion oder einer Steigerung des Muskelaufbaus, dann handelt es sich um langfristige Wirkung, bei der man mit einem Zeitraum von mehreren Wochen oder Monaten rechnen muss.

Wirkt Ashwagandha entzündungshemmend?

Ja, es wirkt entzündungshemmend. Da bedeutet, dass eine Abschwächung einer bestehenden Entzündung bei einer regelmäßigen Einnahme der Schlafbeere erreicht werden kann.

Wirkt Ashwagandha antioxidativ?

Ja, das Indische Ginseng kann einen Schutz vor freien Radikalen darstellen und hat somit eine antioxidative Wirkung.

Ist Ashwagandha in Apotheken erhältlich?

Kapseln, Pulver und auch Öle kann man in Apotheken im Internet oder auch vor Ort kaufen.

Ist Ashwagandha in Apotheken erhältlich?

Ja! Kapseln, Pulver und auch Öle kann man in Apotheken im Internet oder auch vor Ort kaufen.

Kann man Ashwagandha bei Amazon bestellen?

Auch bei dem Online-Händler kann man diese Produkte kaufen.

Ist Ashwagandha legal?

Man kann das Präparat völlig legal erwerben.

Ist Ashwagandha rezeptfrei oder verschreibungspflichtig?

Die Produkte sind ohne Rezept erhältlich. Ashwagandha ist somit rezeptfrei und nicht verschreibungspflichtig.

Hilft Ashwagandha beim Abnehmen oder Muskelaufbau?

Die Wunderpflanze soll Berichten und Studien zufolge, Anwendern helfen Gewicht zu verlieren. Dabei soll es aber auch möglich sein, einen Muskelaufbau zu erzielen. 

Hilft Ashwagandha bei Stress?

Der Wirkstoff hat einen positiven Einfluss auf die Psyche und den Körper. Es hilft in Stresssituationen gelassener zu sein.

Hilft Ashwagandha bei Schlafstörungen?

Ja. Anwender können von den positiven Eigenschaften der Substanz profitieren. Nimmt man das Mittel vor der Nachtruhe ein, dann hilft dies beim sanften Einschlafen. Zudem wird bewirkt, dass man besser durchschlafen kann. Daher kommt auch die Bezeichnung Schlafbeere.

Hilft Ashwagandha bei Depressionen?

Das Indische Ginseng soll laut Forschern und Experten helfen, Angstzustände zu vermindern beziehungsweise aus depressiven Phasen herauszukommen.

Hilft Ashwagandha bei Diabetes?

Hierzu gibt es kontroverse Meinungen. Einige empfehlen das Mittel, andere schreiben, dass man von einer Anwendung des Mittel bei Diabetes Typ I verzichten sollte. Es empfiehlt sich bei Diabetes, den Hausarzt um Rat zu fragen, bevor man das Mittel einnimmt.

Hilft Ashwagandha bei Haarausfall?

Ja. Wer zu Haarausfall neigt kann von dem Wirkstoff profitieren. Es verleiht Haarwurzeln eine neue Kraft und kann das Wachstum fördern.

Hilft Ashwagandha bei bei Krebs?

Die Schlafbeere soll bei einigen Krebsarten eine vorbeugende Wirkung haben, so dass das Risiko einer Erkrankung reduziert werden kann. Ashwagandha wird eine positive Wirkung zur Bekämpfung von Krebs nachgesagt, denn es behidnert das Wachstum von Krebszellen und es hilft Krebszellen abzutöten. Bisher konnte aber dies aber nur bei Tierveruschen nachgewiesen werden.

Steigert Ashwagandha die Potenz?

Die Substanz fördert die Libido, so dass ein gesteigertes sexuelles Verlangen bei der Einnahme festgestellt werden kann.

Hilf Ashwagandha bei Schilddrüsenerkrankungen?

Ja, eine regelmäßige Einnahme kann bei Schilddrüsenerkrankungen helfen. Dies sollte aber in Absprache mit dem behandelten Arzt erfolgen.

Gibt es Bio Ashwagandha?

Auf dem Markt gibt es auch Ashwagandha Produkte in Bio-Qualität.

CBD Öl als Alternative oder Ergänzung zu Ashwagandha?

Eine Alternative zu der Schlafbeere kann Cannabidiol beziehungsweiese CBD Öl sein. Dieses hat auch eine antioxidative, antitumorale und entzündungshemmende Wirkung auf den Körper.

CBD Öl kann helfen Stress zu beseitigen, Depressionen zu mindern, die Stimmung aufzuhellen, Ängste zu bekämpfen, Schmerzen zu lindern und Diabetes-Erkrankungen zu heilen. Zudem werden CBD Öl positive Effekte bei Krebserkrankungen und Autoimmunerkrankungen nachgesagt.

Es kann eine gesundheitsfördernde Alternative oder auch Ergänzung zu dem Indischen Ginseng darstellen.

ᐅ Weitere Informationen zum CBD Öl und dessen Wirkung finden Sie hier!

Fazit

Ashwagandha stellt eine Heilpflanze dar, dessen positiven gesundheitlichen Effekte schon seit sehr langer Zeit im Ayurveda bekannt sind. Mittlerweilse konnten viele wissenschaftliche Studien diese Wirkungsweisen auch nachweisen. Die Schlafbeere hat eine gute Verträglichkeit, so dass eigentlich nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen ist. Jedoch sollten die beschriebenen Personenkreise Abstand von der Einnahme nehmen oder zuerst einen Arzt um Rat fragen.

Alternativ kann man auch auf CBD Öl zurückgreifen – dieses Mittel wird derzeit immer beliebter, nicht nur bei Anwendern, sondern auch bei Ärzten und Medizinern. 


Quellen

Das könnte Sie auch interessieren:
Wie hilfreich war dieser Beitrag?
 
51

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here