Start Abnehmen ANWENDER PACKEN AUS! ᐅ Stoffwechselkur – So GEFÄHRLICH sind…

ANWENDER PACKEN AUS! ᐅ Stoffwechselkur – So GEFÄHRLICH sind…

Lesezeit: 9 min
ANWENDER PACKEN AUS! ᐅ Stoffwechselkur – So GEFÄHRLICH sind…

stroffwechselkur gefährlich

Mit überzogenen Versprechen lockt die 21 Tage Stoffwechselkur vor allem Mädchen in ihre Falle. Überteuerte Produkte, die dazu beworben werden, spielen mit der Unwissenheit und Emotionen von Frauen. Verantwortungslos und dreist treiben Unternehmen Frauen in die Schlankheits-Falle mit wirklich gefährlichen Nebenwirkungen!

Was ist eine Stoffwechselkur?

Die Stoffwechselkur lockt mit dem Versprechen bis zu 12 Kilo Gewicht innerhalb eines Zeitraums von nur drei Wochen zu verlieren.
Die Stoffwechselkur beruht darauf, aus einer Kombination von einer täglichen minimalen Kalorienzufuhr von 500 Kalorien und der gleichzeitigen Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln innerhalb kurzer Zeit drastisch abzunehmen.

Wie funktioniert die 21 Tage Stoffwechselkur?

Das Konzept der 21 Tage Stoffwechselkur gliedert sich in vier Phasen. Innerhalb dieser Phasen variiert die erlaubte Kalorienzufuhr, sowie die Einnahme von Globuli und Supplements:

Phase 1 (Ladephase):
Phase 1, die sogenannte Ladephase der Stoffwechselkur, erstreckt sich über den ersten und zweiten Tag der Diät. In dieser Phase wird bewusst viel und reichlich gegessen. Fett- und zuckerhaltige Lebensmittel sind ausdrücklich erwünscht. Alkohol hingegeben darf nicht konsumiert werden.

Begleitend werden dreimal täglich Globuli eingenommen.

Phase 2 (Diätphase):
Phase 2 der Stoffwechselkur beginnt an Tag drei der Diät und dauert mindestens 21 Tage. In dieser Phase beträgt die maximale Kalorienzufuhr 500 Kalorien täglich. Ergänzend hierzu werden Aspartam freies Eiweiß, Globuli und Nahrungsergänzungsmittel eingenommen. Diese Phase kann bei Bedarf bis zu zwei Mal wiederholt werden.
Erlaubt sind Lebensmittel ohne Kohlenhydrate. Dafür Fisch, Fleisch und Salat, viel Flüssigkeitszufuhr in Form von ungesüßten Getränken (Tee und Wasser).

Globuli, Nahrungsergänzungsmittel und Eiweiß werden täglich mehrfach konsumiert.
Milch, Alkohol, Kohlenhydrate, Fette, Öle und Zucker sind strikt verboten.

Phase 3 (Stabilisierungsphase):
Die Stabilisierungsphase der 21 Tage Stoffwechselkur zielt darauf ab, den Körper wieder an eine normale Ernährung zu gewöhnen. Die tägliche Kalorienzufuhr wird schrittweise auf 700, später auf bis zu 1000 Kalorien angehoben. Begleitend können weiterhin Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Die Einnahme von Globuli endet in dieser Phase, auch Kohlenhydrate und Alkohol dürfen weiterhin nicht konsumiert werden.

Die Phase 3 der Stoffwechselkur sollte mindestens drei Wochen ausgeführt werden, die grundsätzliche Ernährung aus der Phase 2 wird generell übernommen, dafür wird der Speiseplan auf gesunde Öle und Fette erweitert. Die Größe und Menge der einzelnen Mahlzeiten werden angehoben.

Zudem prägen folgende Grundsätze die Phase 3 der 21 Tage Stoffwechselkur:

  • Zuckerkonsum niedrig halten
  • normale Salzaufnahme
  • viel Gemüse und Salat
  • hochwertiges Eiweiß
  • keine Fertigprodukte

Phase 4 (Testphase):
In der Phase 4 der 21 Tage Stoffwechselkur richtet sich der Fokus darauf, das erreichte Gewicht durch eine gesunde Ernährung dauerhaft zu halten. Diese Phase dauert über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten. Nahrungsergänzungsmittel werden auch in dieser Phase weiterhin eingenommen.

WARNUNG! So krasse Nebenwirkungen treten auf!

Zur Verdeutlichung, wie gering die täglich erlaubte Kalorienzufuhr bei der Stoffwechselkur ist, genügt es, sich zu verdeutlichen, dass ein Stück Schokoladenkuchen durchschnittlich 290 Kalorien hat, ein Hamburger ca. 470 Kalorien. Durch diesen Vergleich sieht man recht schnell, dass die tägliche Kalorienzufuhr von INSGESAMT 500 Kalorien tatsächlich enorm wenig ist.

Diese radikale Diät sühnt der Körper nicht ungestraft und Erfahrungen ehemaliger Probanden der Stoffwechselkur zeigen, dass durch diese minimale Kalorienzufuhr gefährliche Nebenwirkungen auftreten:

x Schmierblutungen, Zyklusstörungen, Ausbleiben der Periode über mehrere Monate

x Psychische Veränderungen wie Isolation oder Depressionen

x Kreislaufprobleme bis hin zum Kreislaufzusammenbruch

x Heißhungerattacken

x Langfristige Essstörungen

x Schlechte Schilddrüsenwerte

x Jo-Jo Effekt nach Beendigung der Diät

x Kopfschmerzen

x Schwäche

x Übelkeit und Magenschmerzen

x Verdauungsprobleme

ÄRZTE WARNEN: Stoffwechselkur mit HCG gefährlich!

Bei der Stoffwechselkur mit HCG wird der Stoffwechsel mittels der Injektion oder Einnahme des Schwangerschaftshormons HCG angeregt. Bei einer gleichzeitigen Kalorienzufuhr von maximal 500 Kalorien täglich sollen die Pfunde purzeln.

Diese Diätform, welche ursprünglich aus den USA stammt, schwappte über den großen Teich auch nach Europa über. Nicht nur Stars und Sternchen zeigen sich dank der HCG Stoffwechselkur rank und schlank und zeigen überzeugt ihre Diäterfolge. Über die Gefahren, welche mit der unnötigen Einnahme von Hormonen einhergehen, spricht jedoch kaum jemand.

Bereits in den 50er Jahren entdeckte ein englischer Arzt, dass das Schwangerschaftshormon HCG eine stoffwechselanregende Wirkung aufweist und eine Gewichtsreduktion anregen kann. Einen medizinischen Beweis oder eine belegte Studie für diese Vermutung gibt es jedoch bis heute nicht.
Experten hingegeben warnen vor dieser Form des Abnehmens und prangern neben der geringen Kalorienanzahl auch andere gefährliche Regeln der Diät an.

Zum einen ist die hohe Kalorienzufuhr in der ersten Phase der Stoffwechselkur laut Experten nichts weiter als Nap, da vermutet wird, dass diese Kalorienzufuhr einzig und allein dazu da ist, den Diätbeginn zu erleichtert. Tatsache ist nämlich, dass der Körper nach einer derartigen Völlerei total übersättigt ist und sich nach gesundem, leichtem Essen sehnt.

Die folgende dreiwöchige Diätphase wird durch Ärzte dahingehend angeprangert, dass der Körper durch die drastische Kalorienreduktion selbstständig an Gewicht verliert. Ob das HCG Hormon in diesem Zusammenhang tatsächlich zuträglich ist, wird unter Experten kritisch gesehen. Zudem fehlen für die gewichtsreduzierende Wirkung des Hormons weiterhin Belege.

Zum anderen wird die extrem niedrige Kalorienzufuhr während der Stoffwechselkur und die damit einhergehende verminderte Energiezufuhr als eine Unterversorgung des Körpers angesehen. Eine Mangelversorgung mit wichtigen Mineralstoffen und Vitaminen kann drohen.

Schlimme Nebenwirkungen können bei einer Stoffwechselkur die Folge sein. Im Worstcase drohen Nierensteine, Herzrhythmusstörungen, Menstruationsstörungen und Thrombosen. Irreparable kürzliche Schäden drohen.

stoffwechselkur nebenwirkungen

Auch Experten von der Verbraucherzentrale geben ausdrücklich zu bedenken, dass HCG für den Bereich der Diät keine Zulassung hat. Es wird in der Regel bei Kinderwunschbehandlungen eingesetzt und bedarf einer medizinischen Indikation.

Ein weiterer oft unterschätzter Punkt ist die Qualität des eingenommenen Hormons. Um schnell und günstig an HCG zu gelangen, bedienen sich viele Menschen des Internets. Dabei bedenken sie jedoch nicht, dass Medikamente aus dem Onlinehandel auch gefälscht sein können. Wirkungslose Präparate sind hier noch die harmloseste Variante, denn Billigprodukte können auch schädliche oder giftige Substanzen enthalten.

Zudem ist nach Ablauf der Stoffwechselkur der Jo-Jo-Effekt zu befürchten. Die schnelle plötzliche Gewichtszunahme führt bei vielen Betroffenen zu Stimmungstiefs bis hin zu schweren Depressionen.

Ernährungsplan während der Stoffwechselkur

Der Ernährungsplan während der Stoffwechselkur hat es in sich. Verzicht wird hier großgeschrieben. Der jeweilige Plan ist auf die unterschiedlichen Diätphasen abgestimmt:

  • Phase 1:
  • Eine hohe Kalorienzufuhr ist gewünscht. Fett und Zucker dürfen also in großem Maße verzehrt werden. Vorgeschlagen werden beispielsweise Würstchen, Eis, Sahne oder Brot.

  • Phase 2:
  • Morgens: 1 Shake + 1 Messlöffel Aspartam freies Eiweiß. Optional eine Tasse schwarzer Kaffee. Dazu bis zu sieben unterschiedliche Supplements.

    Vormittags: Nur wenn absolut nicht vermeidbar: Einen sauren Apfel oder zwei kleine Früchte.

    Mittags: 120 Gramm Protein (Fisch oder Fleisch), Gemüse und Salat. Dazu werden fünf Globuli eingenommen.

    Nachmittags: Nur wenn absolut nicht vermeidbar: Einen sauren Apfel oder zwei kleine Früchte.

    Abends: 110 Gramm Protein (Fleisch oder Fisch), Gemüse oder Salat. Dazu fünf verschiedene Supplements und im Laufe des Abends insgesamt zehn Globuli.

    Strikt verboten sind:

    • Alkohol
    • Fett, Öle, Butter
    • Kohlenhydrate
    • Zucker, Süßstoffe
    • Milch
  • Phase 3:
  • Ein kleines Nahrungsmittelergänzungspaket zum Preis von 120,- € soll diese Phase der Stoffwechselkur begleiten, Globuli werden nicht mehr eingenommen. Generell wird der Ernährungsplan aus Phase 2 übernommen. Hinzu kommen nun aber auch Öle und Fette und größere Mahlzeiten.

    Zusätzlich kann täglich ein Eiweißshake konsumiert werden. Auch darf nun mehr Obst gegessen werden.

  • Phase 4:
  • Auch hier soll das teure kleine Nahrungsmittelergänzungspaket eingenommen werden. Das Gewicht soll nun durch eine gesunde Ernährung gehalten werden.

    Stoffwechselkur Rezepte

    Die Liste der Lebensmittel, welche während der Stoffwechselkur erlaubt sind, ist recht überschaubar. Genuss sieht definitiv anders aus. Erlaubt ist unter anderem:

    • Fleisch: Stets mager. Filet, Steak, Hühnerbrust, Putenfleisch…
    • Eiweiß alternativen: Harzer, Seitan, Sojamilch, Magerquark…
    • Fisch: Hecht, Heilbutt, Flunder, Seezunge, Tintenfischringe…
    • Als Snack max. 2 Grissini täglich
    • Getränke: Wasser, Kaffee, Tee
    • Früchte (nur selten, wenn möglich verzichten): Äpfel, Orangen, verschiedene Beeren, Kirschen, Pflaumen…
    • Gemüse: Blumenkohl, Brokkoli Tomaten, Spinat, Sellerie, Zucchini… (keine Avocados, Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Möhren)

    Grundsätzlich verboten sind:

    • Alkohol
    • Fette, Öle, Butter
    • Kohlenhydrate (Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln etc.)
    • Zucker in allen Formen
    • Milch

    Aus dieser doch recht einseitigen Ernährung können nach belieben selbstständig Mahlzeiten erstellt werden. Aufgrund der sehr geringen Kalorienzufuhr ist auf kleine Portionen zu achten.

    Für die Stoffwechselkur benötigte Produkte

    Eine Stoffwechselkur ist nicht ganz günstig. Insbesondere des Supplements schlagen ordentlich zu Buche. Für die Stoffwechselkur werden folgende Produkte grundsätzlich benötigt:

    • Nahrungsergänzungsmittel
    • Globuli
    • Ernährungsplan und Aspartam freies Eiweiß

    stoffwechselkur globuli hcg

    Stoffwechselkur mit Life Plus

    Die Firma Life Plus bietet praktischerweise passende Produkte zur Stoffwechselkur an. Diese sind nicht ganz günstig. Unter anderem werden angeboten:

    • Aspartam freies Eiweiß in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen in der 700 Gramm Dose zum Preis von 29,90 €
    • 10 Gramm Globuli HCG C 30 zum Preis von 14,98 € (Schwangerschaftshormon)
    • Begleitbuch zur Kur zum Preis von 18,95 €
    • Komplettpaket an Nahrungsergänzungsmitteln abgestimmt auf die einzelnen Phasen der Stoffwechselkur zum Preis von jeweils 34,55 € und 163,80 €.

    Globuli

    Das von Life Plus verkaufte Globuli ist nichts anderes, als das Schwangerschaftshormon HCG in Globuliform.

    Test & Erfahrungen mit der Stoffwechselkur 21

    Auf den ersten Blick wirken die Erfahrungen mit der Stoffwechselkur positiv – radikaler, schneller Gewichtsverlust innerhalb kürzester Zeit. Wer aber etwas genauer hinsieht, merkt schnell, dass viele Betroffene im Nachgang an schlimmen körperlichen und psychischen Folgen zu leiden haben.
    Dabei reut viele Verbraucher nicht nur die Investition von über 200,- € für Nahrungsergänzungsmittel, vor allem die stark verringerte Kalorienzufuhr und die Nebenwirkungen der Hormone haben unangenehme Begleiterscheinungen.

    Im folgenden Video gibt nicht nur die Influencerin Lea ihre Bedenken zu der Stoffwechselkur wieder. Über 100.000 Follower folgen ihr auf Instagram. Sie warnt eindringlich vor den Folgen der 21Tage Stoffwechselkur und kritisiert, dass das Konzept junge, treugläubige Mädchen in die Diätfalle lockt.
    Schmierblutungen, Kreislaufzusammenbrüche bis hin zu Schilddrüsenproblemen, sowie langfristige Essstörungen können laut ihr die Folge einer Stoffwechselkur sein.

    Auch Julia gibt in dem Clip ihre Erfahrungen wieder. Sie weiß, wovon sie spricht, denn sie hat die Diät selbst ausprobiert. Zwar nahm sie innerhalb von drei Wochen tatsächlich 10 Kilo ab, aber der Preis für den langersehnten schlanken Körper war hoch. Nicht nur, dass nach Beendigung der Stoffwechselkur der Jo-Jo Effekt gnadenlos zuschlug und sie mit einem höheren Gewicht, als ihrem Ausgangsgewicht vor der Diät abstrafte, auch körperlich hat Julia die Diät stark zugesetzt.

    Heißhungerattacken, Depressionen und das Ausbleiben ihrer Periode für über einen Zeitraum von mehreren Monaten waren nur einige der Folgen der Stoffwechselkur.

    Auch die Sportmedizinerin Prof. Dr. Graf von der Sporthochschule Köln warnt in dem Beitrag vor der Stoffwechselkur. Zu wenig Kalorien, HCG-Globuli und teure Nahrungsergänzungsmittel lassen sie zu dem Schluss kommen, dass die Diät gefährlich ist und eine teure Abzocke vermuten lässt.

    Sehen Sie selbst, was die Expertin im Video über die Stoffwechseldiät zu sagen hat:

    IHRE MEINUNG IST GEFRAGT
    Haben Sie bereits Erfahrungen mit der Stoffwechselkur gemacht? Dann lassen Sie auch andere daran teilhaben oder aber tauschen Sie sich mit anderen Anwendern aus. Nutzen Sie dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

    Kann man auch Schüssler-Salze für eine Stoffwechselkur verwenden?

    Schüssler Salze sind zwar nicht direkt auf das Abnehmen ausgelegt, trotzdem gelten insbesondere die Salze Nr. 4. Kalium Chloratum, Nr. 9. Natrium Phosphoricum und Nr. 10. Natrium Sulfuricum als stoffwechselanregend und können eine Diät unterstützende begleiten.

  • Nr. 4. Kalium Chloratum:
  • Soll Übergewicht abbauen und Heißhunger lindern. Hilft Giftstoffe und Abfallstoffe auszuschwemmen. Es kräftigt den Kreislauf und hilft gegen Trägheit.

  • Nr. 9. Natrium Phosphoricum:
  • Soll Übergewicht und Übersäuerung abbauen. Es hilft bei Arteriosklerose und Cellulite. Es fördert den Drang nach Flüssigkeit und die Lust auf Bewegung. Lindert den Hunger nach Süßem und Fettem. Reguliert hohe Blutfettwerte.

  • Nr. 10. Natrium Sulfuricum:
  • Soll Übergewicht abbauen und Heißhungerattacken dämpfen. Es fördert den Fettstoffwechsel und regt die Stoffwechselaktivität an. Baut Giftstoffe ab und stärkt den Kreislauf. Es hilft bei Cellulite und gegen Aufgeschwemmtheit. Bringt die Verdauung ins Gleichgewicht und sorgt für Lust auf Flüssigkeit.

    Bei der genauen Anwendung sollten die speziellen Schüssler-Salze Kuren angewendet werden. Diese können auf der Schüssler-Salze Homepage detailliert eingesehen werden.

    Was kostet die Stoffwechselkur?

    Generell ist mit einer durchschnittlichen Investition von mindestens 199,- € für die Nahrungsergänzungsmittel im ersten Monat der Stoffwechselkur und nochmals mit knapp 120,- € in den Folgemonaten der Stoffwechselkur zu rechnen. Globuli und Eiweiß schlagen nochmals mit knapp 15,- € zu Buche.

    Fazit

    Finger weg von der Stoffwechselkur! Der vermeintliche Gewichtsverlust ist meist nur kurzfristig und die Diät ist sehr teuer. Nicht umsonst raten Experten nachdrücklich von der Stoffwechselkur ab. Schwerwiegende physische und psychische Folgen können die Folge sein.

    Die Erfahrungsberichte ehemaliger Verwender sollten uns eine Warnung sein, worauf es bei einer Diät tatsächlich ankommt: Eine ausgewogene, gesunde Ernährung in Kombination mit Sport, die uns und unserem Körper gut tut, anstatt ihn zu zerstören.

    Wie hilfreich war dieser Beitrag?
    Das könnte Sie auch interessieren:
     

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here