Start Abnehmen ENTHÜLLT! ▷ Ketogene Diät kann Gesundheit massiv schaden…

ENTHÜLLT! ▷ Ketogene Diät kann Gesundheit massiv schaden…

Lesezeit: 5 min
ENTHÜLLT! ▷ Ketogene Diät kann Gesundheit massiv schaden…

ketogene diät gesundheitsschädlich

Beschäftigt man sich mit Diäten, stolpert man früher oder später auch über die ketogene Diät. Diese extreme Ernährungsumstellung ist in den USA der letzte Schrei, soll gut für die Gesundheit sein und sogar bei Krebs helfen. Aber was steckt dahinter und was bedeutet eine ketogene Diät überhaupt?

Was ist eine ketogene Diät?

Unter einer ketogenen Diät bzw. einer ketogenen Ernährung versteht man eine kohlenhydratarme, dafür aber fettreiche Ernährungsweise. Führt man die klassische ketogene Diät durch, sind maximal vier Prozent Kohlenhydrate erlaubt, was etwa 20 g pro Tag entspricht.

Das ist wahrlich nicht viel, denn in der Regel machen bei der Ernährung eines Erwachsenen die Kohlenhydrate rund 50 Prozent aus. Zu den vier Prozent Kohlenhydraten kommen dann noch rund sechs bis acht Prozent Eiweiß und rund 90 Prozent Fett.

Dies hat, wenn man es über einen längeren Zeitraum durchführt, eine Umstellung des Energiestoffwechsels des Körpers zur Folge. Durch die kohlenhydrat- und damit zuckerarme Ernährung sind die körpereigenen Glykogenspeicher in der Muskulatur und in der Leber in der Regel binnen weniger Tage aufgebraucht. Um weiterhin genug Energie an die Zellen liefern zu können, muss der Körper den Stoffwechsel ändern.

Daher beginnt die Leber nun vermehrt Fette in Ketonkörper aufzuspalten und diese dann als Glucoseersatz als Energiequelle für Gehirn, Organe und Muskeln auszuliefern. Dieser Stoffwechselzustand wird von Fachleuten Ketose genannt – daher auch der Name ketogene Diät.

Nebenwirkungen während einer ketogenen Diät

Eine ketogene Ernährung ist nicht nur schwierig umzusetzen, sondern kann auch diverse Nebenerscheinungen mit sich bringen. Durch den Mangel an Kohlenhydraten kann es unter anderem zu Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Mundgeruch und Verstopfung kommen. Denn durch die einseitige Ernährung schaltet der Körper in eine Art Notlaufprogramm bzw. einen Hungerstoffwechsel.

Dies hat zur Folge, dass er übersäuert und sich Giftstoffe anreichern. Ein Teil davon wird auch über die Atemluft ausgeatmet, wodurch es zum besagten Mundgeruch kommen kann. Außerdem können auch Nierenschäden und Nierensteine sowie ein hoher Cholesterinspiegel durch eine ketogene Ernährung entstehen. Auch weitere Nebenwirkungen wie Haarausfall und Dermatitis können mit dieser extremen Ernährungsumstellung einhergehen.

Welche Lebensmittel isst man während einer ketogenen Diät essen?

Die Auswahl der Lebensmittel, die bei einer ketogenen Diät erlaubt sind, ist recht begrenzt. Essen dürfen Sie jegliche Art von Fleisch (z.B. Steak, Geflügel, Bacon) sowie Fisch (z.B. Lachs, Forelle und Thunfisch) und Eier. Ebenfalls erlaubt sind Milchprodukte wie Käse, Sahne, Milch und Butter, Nüsse und Samen sowie kohlenhydratarmes Gemüse wie Spinat, Salate, Tomaten, Gurke und gesunde Öle wie Oliven- und Kokosöl.

Nicht erlaubt sind hingegen kohlenhydratreiche Lebensmittel. Hierzu zählen unter anderem Getreide und Getreideprodukte (z.B. Brot, Pasta, Müsli), Hülsenfrüchte, Knollen- und Wurzelgemüse (z.B. Kartoffeln), Süßigkeiten und Kuchen sowie Früchte. Bei Letztgenanntem sind Beeren in kleinen Mengen als Ausnahme erlaubt.

ERLAUBT NICHT ERLAUBT
Fleisch
Fleisch
Eier
Mich(produkte)
Butter
Käse
Sahne
Nüsse
Samen
Spinat
Salate
Gurke
Tomate
Olivenöl
Kokosöl
x Getreide(produkte)
x Brot
x Pasta
x Müsli
x Hülsenfrüchte
x Knollen- Wurzelgemüse
x Süßigkeiten
x Kuchen
x Früchte

Rezepte und Ernährungsplan in einer ketogenen Diät

Möchten Sie sich gerne ketogen ernähren? Dann liefern wir Ihnen einen Ernährungsplan sowie eine Reihe von Rezepten als Anregung.

Frühstück

Da nahezu sämtliche klassischen Frühstücke (zu viel) Kohlenhydrate enthalten, ist ein typisches Frühstück bei einer ketogenen Ernährung ein Bulletproof-Coffee. Dies ist eine Tasse Kaffee, der ein bis zwei Esslöffel Öl (z.B. Kokosöl) und ein bis zwei Esslöffel Butter beigegeben werden. Möchten Sie etwas feste beißen, dann wären Eier mit Speck eine mögliche Alternative.

Mittagessen

Auch beim Mittagessen ist Kreativität gefragt. Denn alle Kohlenhydratquellen wie Kartoffeln, Reis und Nudeln fallen weg. Daher kommt nur Fleisch oder Fisch mit einer Portion kohlenhydratarmem Gemüse wie Spinat in Frage. Auch Weichkäse und ein Joghurt (pur) sind in Ordnung.

Abendessen

Da für das Abendbrot das namensgebende Brot ebenfalls ausfällt, gilt es hier ähnlich wie beim Mittag vorzugehen. Typische Mahlzeiten bestehen dann ebenfalls aus Fleisch oder Fisch sowie eben Gemüse.

Ernährungswissenschaftler packt aus! So lange sollte eine ketogene Diät andauern!

Eine ketogene Diät ist schon ein ziemlich strikter Schritt, seine Ernährung umzustellen. Aber was sagen Ernährungswissenschaftler hierzu?

Ketogene Diät bei Krebs

Immer mal wieder ist zu lesen, dass eine ketogene Diät bei Krebs gut sein soll. Allerdings ist dies nicht wissenschaftlich belegt, da es noch keine Studien zu dem Thema gib. Von daher gibt es keine wissenschaftlich fundierten Beweise, dass eine ketogene Diät bei einer Krebsbehandlung helfen kann. Laut Experten kann durch die Ernährung das Wachstum von Tumoren nicht beeinflusst werden.

Ketogene Diät bei Epilepsie

Bei einigen wenigen Krankheiten kann eine ketogene Ernährung aber helfen. Dies sind z.B. seltene Stoffwechselkrankheiten sowie die Epilepsie bei Kindern. Bei dieser kann die Stoffwechselumstellung im Körper durch eine ketogene Diät die Häufigkeit der epileptischen Anfälle mindern. Über den Einsatz und die Wirkung bei Erwachsenen mit Epilepsie gibt es aktuell noch keine aussagekräftigen Studien.

Welche Erfahrungen haben Anwender mit der ketogenen Diät gemacht?

Sie möchten wissen, was Anwender über die ketogene Diät berichten und wie ihre Erfahrungen sind. Das unten eingebundene Video zeigt die Erfahrungen eines Galileo-Reporters, der diese extreme Ernährungsform am eigenen Leib ausprobiert hat. Aber sehen Sie selbst, was er zu berichten hat…

IHRE MEINUNG IST GEFRAGT
Haben Sie bereits Erfahrungen mit einer ketogenen Diät gemacht? Dann lassen Sie auch andere daran teilhaben oder aber tauschen Sie sich mit anderen Anwendern aus. Nutzen Sie dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Fazit

Sicherlich kann eine ketogene Ernährung im Kampf gegen überschüssige Kilos helfen. Allerdings ist es eine sehr extreme Ernährungsumstellung. Sie geht mit allerhand Risiken und Nebenwirkungen einher, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. Zudem ist die Ernährung recht einseitig und fettig, was sicherlich nicht jedermanns Geschmack ist. Von daher raten wir von einer ketogenen Diät ab. Wenn Sie dennoch eine durchführen wollen, beachten Sie unsere Hinweise zur empfohlenen Dauer.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?
 
51

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here