Start Abnehmen AUFGEDECKT – intueat Abnehmerfolge wahrscheinlich…

AUFGEDECKT – intueat Abnehmerfolge wahrscheinlich…

309
0
AUFGEDECKT – intueat Abnehmerfolge wahrscheinlich…

intueat abnehmen erfolge wahrscheinlich

Ein Anti-Diät-Konzept, das zum erfolgreichen Abnehmen von Körpergewicht führen soll. Diäten vergessen und lernen „intuitiv“ zu essen? Intueat heißt eine Methode, die zu einem neuen Lebensgefühl führen soll. In der VOX-Gründer-Show wurde intueat bereits vorgestellt. Doch was steckt wirklich hinter intueat und dem Motto „einfach – natürlich – schlank“? Wir decken auf, was das Programm kostet und welche Möglichkeiten es bietet.

Das Programm – Was ist die Idee von intueat?

Intueat ist die neue Abnehm-Methode, bei dem ein sogenanntes dreimonatiges Wohlfühlprogramm im Vordergrund steht. Es ist keine Diät im herkömmlichen Sinne, sondern der Anwender darf ganz intuitiv essen.

Er lernt mit intueat ein neues Essverhalten und damit neue Gewohnheiten hinsichtlich der Ernährung kennen. Die Gründer hinter intueat sind Mareike Awe und Marc Reinbach. Die beiden promovierenden Medizinstudenten haben ein neuartiges Online-Programm erschaffen, das Menschen helfen soll ohne Diät, Schonkost und Sport Gewicht zu verlieren und die gewünschte Figur zu erlangen.

Wie funktioniert das intueat Programm?

Beim intueat Programm soll der Anwender lernen auf seinen Körper zu hören, wenn dieser wirklich Hunger meldet beziehungsweise ein Sättigkeitsgefühl eintritt. Die Beeinflussung von außen soll eingeschränkt werden und die natürlichen Bedürfnisse im Vordergrund stehen. Awe und Reinbach betonen, dass wir bereits in unserer Kindheit intuitiv gegessen hätten.

Erst durch äußere Einflüsse von Eltern und Erwachsenen, wie beispielsweise „Teller aufessen“, Belohnungsessen (bei guten Schulnoten Schokolade und Eis) und Verbote (keine Süßigkeiten), haben wir das natürliche Verlangen nach Essen und ursprüngliche Verhaltensweisen rund um die Ernährung verloren. In den Augen der intueat-Gründer bewirken Diäten, dass sich der Mensch unwohl fühlt.

Deshalb hat beim intueat-Programm Wohlfühlen oberste Priorität.

Login in den Mitgliederbereich

Um an dem Wohlfühlprogramm von intueat teilzunehmen, muss man Mitglied werden. Dafür meldet man sich online an und bezahlt einen monatlichen Mitgliedsbeitrag. Mit seinen Daten erhält man dann ein Passwort zum Einloggen in den exklusiven Mitgliederbereich. Zwölf Wochen lang ist man dann Teil der intueat-Community.

In wöchentlichen Video- und PDF-Lektionen sowie Blogs und Online-Seminaren werden die Grundsätze des intuitiven Essens erklärt. Audio-Mentaltrainings sollen bei der Essensumstellung die intueat-Anwender unterstützen. Jedes Mitglied bekommt regelmäßig per E-Mail Motivationseinheiten mit Tipps und Erinnerungen, damit man weiterhin motiviert bleibt. Außerdem gibt es eine eigene intueat-Community, in der die Anhänger dieser Abnehm-Methode miteinander kommunizieren können.

Gibt es auch eine intueat App?

Eine App für das intueat-Programm ist noch nicht vorhanden. Um am Programm teilzunehmen, ist ein Computer oder Tablet mit einem Internetzugang nötig. Es wird empfohlen die Audio-Mentaltrainings auf dem Smartphone herunterzuladen und diese über seine heimischen Kopfhörer anzuhören. So soll die Motivation und das Wohlfühlen auch unterwegs ein Begleiter der intueat-Mitglieder sein.

Das intueat Programm – Die Kosten

Für alle, die sich zunächst unsicher sind, ob diese Anti-Diät-Methode das Richtige für sie ist, gibt es die Möglichkeit ein kostenloses Schnupperpaket zu erhalten. Dabei bekommt man die erste Lektion sowie eine Einführungslektion aus dem normalen Vollprogramm. Mit Videos, Mentalübungen und Audiotrainings und einer interaktiven Community soll der Schnupper-Abonnent von den Vorteilen des inueat-Programms und zu einer vollwertigen Mitgliedschaft überzeugt werden.

Das 12 Wochen-Programm

Die Mitgliedschaft in einem 12-wöchigen intueat-Programm ist ziemlich kostenspielig. Pro Monat sind 133 Euro fällig. Dafür erhält man das „intuitiv Essen-Meistern Erfolgsprogramm“ mit 23 Audios zur „Befreiung Deines Unterbewusstseins“ sowie „Mentales Training zur Festigung der Gewohnheiten“. Man bekommt Zugang zum interaktiven mobilen Mitgliederbereich (inklusive einer Notfallfunktion) und vor allem wird man Mitglied in der Wohlfühlmensch-Community. Bezahlt man die Summe für drei Monate komplett, dann sind es 397 Euro (also 132,33 Euro pro Monat).

Was bietet intueat seinen Mitgliedern noch?

„Anregender Austausch, Motivation und Miteinander sind in unserer wachsenden intueat-Community gesichert.“ So preist das Unternehmen seine Anti-Diät-Methode auf der Homepage an. Die neuen Mitglieder werden damit geworben, dass sie auf ihrer „Reise zum Wohlfühlgewicht“ nicht alleine seien, sondern Teil der exklusiven intueat-Gemeinschaft würden.

Es gibt zudem eine private Facebook-Gruppe, in der sich Mitstreiter kennenlernen und austauschen können. Zudem steht ein Support-Team den Mitgliedern zur Verfügung, insbesondere wenn intensivere Beratungen gewünscht werden wie beispielsweise zusätzliche Telefoncoachings oder ein persönlicher Mentor.

Langfristig motiviert bleiben – Podcast, Rezepte & Erfahrungsberichte

Um langfristig motiviert dem Leitfaden des intuitiven Essens zu folgen, bietet intueat seinen Mitgliedern eine Reihe von Inhalten auf den verschiedensten Ebenen an.

Podcast

Die Gründerin Mareike Awe möchte mit dem Podcast die intueat-Mitglieder im Alltag begleiten. Sie sagt: „Ich will Dir helfen, während Du Auto fährst, Wäsche faltest, spazieren gehst oder häkelst…Ich will weg von allen Oberflächlichkeiten und rein in Deine Ohren (oder besser gesagt in Deinen Kopf :)), wo ich Dir helfe, die richtigen neuronalen Verschaltungen aufzubauen, um Dich wohlzufühlen und Dein Wohlfühlgewicht zu erreichen.“

Rezepte

Intueat-Mitglieder sollen nicht nur lernen intuitiv zu essen, sondern auch vermehrt zu gesunden Lebensmitteln zu greifen. Deshalb bekommen intueat-Mitglieder viele Rezeptideen an die Hand, um das Hungergefühl zu stillen und trotzdem das Gefühl zu haben, alles essen zu dürfen.

Auf dem Speiseplan stehen Gerichte wie beispielsweise: Burritos mit Guacamole, Gnocchi mit Spinat, Schweinefleisch mit Gemüse, aber auch Cheesecake mit Beeren oder roh-vegane Schoko-Pralinen. Außerdem werden Vorschläge für Mahlzeiten gegeben, die man auch zur Arbeit mitnehmen kann.

Erfahrungsberichte

Die Erfahrungsberichte der intueat-Anwender, die hauptsächlich weiblich sind, sind auf der Homepage überaus positiv und sogar überschwänglich. Sie berichten nicht unbedingt wie viele Kilos sie verloren haben, sondern von einem neuen Lebensgefühl: „Raus aus der Diätspirale“, „Glücklich durch Selbstannahme“, „Abnehmen durch Kalorienzählen“, „mehr Gelassenheit“, „endlich wieder frei sein“, „dank intueat vom Essensdrang befreit.“

Die Wohlfühltreffen

Partys schmeißen, das können nicht nur Tupperware-Verkäuferinnen, Thermomix-Beraterinnen oder Avon-Ladies, sondern auch Wohlfühlmenschen. Intueat-Mitglieder werden von der Community und dem Gründer-Team motiviert, zu Hause in einer entspannten Atmosphäre Wohlfühltreffen zu organisieren. Dabei kommt eigens ein Wohlfühlbotschafter von intueat vorbei und vorsorgt Freunde, Bekannte, Familienmitglieder und Arbeitskollegen mit Informationen rund um die Anti-Diät-Methode. Dadurch soll die intueat-Gemeinschaft kontinuierlich wachsen.

Der intueat Shop – “Club der Wohlfühlmenschen”

Im intueat Shop können die Wohlfühlmenschen online shoppen gehen:

  • Erfolgstagebuch Wohlfühlrevolution Edition (17,95 Euro)
  • Mein Wohlfühl-Workbook – Übungsbuch zum Programm (24,95)
  • intueat- Esstagebuch (6,95 Euro)
  • Buch zum Programm (39,95 Euro) (zur Zeit ausverkauft)
  • intueat – Wohlfühlbeutel (8,95 Euro)

Das intueat Armband

Das bunte intueat Armband besteht aus 22 Halbedelsteinen und soll die Fähigkeit als intuitiver Esser verbessern, außerdem soll es eine Erinnerung im Alltag an die intueat-Prinzipien sein. Anhänger der Anti-Diät-Methode sollen durch das Tragen des Armbandes, den Wohlfühl-Effekt immer bei sich haben. Diese limitierte Edition (400 Stück) ist zurzeit ausverkauft.

Ein Selbsttest – Kritik an intueat

Es stellt sich die Frage: beginnt das Essen mit dem Hungergefühl im Bauch oder im Kopf? Nach der intueat-Methode wird ein imaginärer Schalter im Kopf umgelegt, der das Essverhalten zukünftig beeinflussen soll. Tägliche mentale Audiotrainings müssen dafür absolviert werden. Dies wiederum soll neue Nervenbahnen im Gehirn schaffen und die Anwender unterstützen die neu erlernten Essgewohnheiten umzusetzen. Für diese Methode muss man absolut bereit sein, sich auf eine Art autogenes Training einzulassen.

Um Erfolge zu erzielen, sollte man sich auch Videos anschauen und zusätzlich dem Lesematerial widmen. Dafür muss schon einiges an Zeit investiert werden. Nach dem Motto: Ohne Fleiß, kein Preis. Apropos Preis: Der ist mit monatlich 133 Euro sehr hoch.

Wer vor hat schnell zu einer Bikini-Figur zu gelangen, für denjenigen ist die intueat-Methode sicherlich nicht geeignet. Wer aber viel Zeit hat, sich dem Thema Körperbedürfnisse und Essgewohnheiten zu widmen, der kann kostenlos in das intueat-Programm hineinschnuppern und selbst entscheiden, ob es zu einem persönlich passt.

 
51

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here