Start Gesundheit WARNUNG! So giftig ist unser tĂ€gliches Essen wirklich…

WARNUNG! So giftig ist unser tĂ€gliches Essen wirklich…

104
0
WARNUNG! So giftig ist unser tĂ€gliches Essen wirklich…

RegelmĂ€ĂŸige Hygieneskandale in der Lebensmittelindustrie, sowie Salmonellen in Fleisch und Eiern sind wir ja quasi schon gewohnt. Doch ist uns wirklich bewusst, womit wir tagtĂ€glich unseren Körper zu mĂŒllen? Ganz klar: Jeder bekommt seine Portion Gift ab, ob man das will oder nicht. Umso wichtiger ist es jetzt zu handeln und sich entsprechend vor den Folgen zu schĂŒtzen.

lebensmittel gift giftig essen gefahr ungesund lĂŒgen der lebensmittelindustrie

Unsere ErnÀhrung macht uns krank

Lebensmittel machen uns krank und die Ursache ist ganz einfach die industrielle Produktionsweise. Seit ĂŒber 30 Jahren nehmen Krankheiten, wie Krebs, Alzheimer, ImmunschwĂ€che und Unfruchtbarkeit in IndustrielĂ€ndern stark zu. Neben der Umweltvergiftung ist vor allem auch unsere ErnĂ€hrung an den stark zunehmenden Zivilisationskrankheiten schuld.

LĂ€ngst verbotene Lebensmittel noch im Umlauf?

Bei Gesundheitsexperten ist vor allem immer wieder der SĂŒĂŸstoff Aspartam in Kritik. Viele sind der Meinung, dass Aspartam niemals hĂ€tte zugelassen werden dĂŒrfen. Der synthetische SĂŒĂŸstoff fĂŒhrt immer wieder zu gefĂ€hrlichen Nebenwirkungen und verursacht Gesundheitsstörungen. Die amerikanische Zulassungsbehörde fĂŒr Lebensmittel und Medikamente veröffentlichte sogar eine Liste mit 92 aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen von Aspartam. Darunter waren Krankheitsbilder, wie Haarausfall, Impotenz, Juckreiz, AngstzustĂ€nde, MigrĂ€ne, Gewichtszunahme und viele mehr zu finden.

In welchen Lebensmitteln befindet sich Aspartam?

Trotz des hohen Gesundheitsrisikos, findet man Aspartam vor allem in zuckerfreien GetrĂ€nken ohne Alkohol, SĂŒĂŸwaren, Brotaufstrichen, Soßen, Milchprodukten und Kaugummis und das sogar bei ganz bekannten Marken, die uns tagtĂ€glich begegnen.

aspartam cola zucker gefahr nebenwirkungen

Lebensmittel-LĂŒgen begegnen uns tagtĂ€glich

Wer von uns hat es noch nicht gehört? – „Obst und GemĂŒse sind gesund“. Im Jahr 2000 wurde sogar die Aktion 5-am-Tag-Kampagne gestartet, in der es heißt, man solle 5 Portionen Obst oder GemĂŒse tĂ€glich essen, um sich vor Krebs und Herzinfarkten zu schĂŒtzen. Auch wenn ich viel Obst und GemĂŒse esse, kann ich der Aussage, dass diese gesund sind – vor allem in großen Mengen – nicht hundertprozentig zustimmen. Es gibt auch Menschen, die Pflanzenkost nur schlecht vertragen, fĂŒr diese sind 5 Portionen Obst und GemĂŒse tagtĂ€glich nicht wirklich gesund. Laut Gesundheitsstatistiken sind Magendarmerkrankungen seit EinfĂŒhrung der 5-am-Tag-Kampagne um 80% angestiegen.

Hygienemangel macht unser Essen ebenfalls krank

Neben den industriell hergestellten Lebensmitteln, den Lebensmittel-LĂŒgen, dem Fleisch erkrankter Tiere sowie Gammelfleisch, welches einfach untergemischt wird, machen uns auch die mangelhafte Hygiene der Lebensmittelindustrie krank. Wie kann es sein, dass die Behörden in einer GroßbĂ€ckerei MĂ€usekot, Kakerlaken und MehlwĂŒrmer jahrelang dulden, ohne den Laden zu schließen? Meiner Meinung sollten sich die zustĂ€ndigen Ministerien endlich fĂŒr die Interessen der Verbraucher einsetzen, statt die der Nahrungsmittelindustrie zu vertreten.

Über die LĂŒgen der Lebensmittelindustrie und das tĂ€gliche Essen, welches uns krank macht, haben bereits viele große und bekannte TV-Sender, Zeitungen und andere Medien berichtet. Besonders interessant fand ich den Beitrag von der Sendung Scobel auf 3sat:

Wie kann man sich schĂŒtzen?

Auch wenn es keine hundertprozentige Garantie gibt, raten Experten dazu Bio-Produkte aus der Region zu kaufen, wenn man beispielsweise auf eine stark pestizidereduzierte ErnĂ€hrung zurĂŒckgreifen will. Dennoch stimme ich vielen Gesundheitsexperten zu, die sagen, dass man dem Gift in unseren Lebensmitteln gar nicht bis kaum aus dem Weg gehen kann.

Ich persönlich lege daher sehr viel Wert darauf, meinen Körper regelmĂ€ĂŸig zu reinigen und zu entgiften. Da ich jedoch kein Fan der typischen Saftkur Detox DiĂ€t bin – ich persönlich bin dann immer sehr trĂ€ge und schlecht gelaunt – greife ich zur Entgiftung meines Körpers immer auf NahrungsergĂ€nzungsmittel in Form von Detox-Kapseln zurĂŒck. Neben der Herstellung in Deutschland sind mir vor allem hochwertige Inhaltsstoffe sehr wichtig.

Den Körper richtig entgiften

Bei meiner letzten Entgiftung habe ich die Detox-Kapseln von ICG Health Nutrition zu mir genommen, diese sind mir vor allem durch die natĂŒrlichen und effektiven Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Chlorella Pulver, Spirulina Pulver und Mariendistel Extrakt aufgefallen. Neben der entgiftenden Wirkung regt dieses NahrungsergĂ€nzungsmittel auch die Fettverbrennung an, sodass bereits viele Anwender von Abnehmerfolgen berichten. Ich persönlich verwende diese aber nur aufgrund der reinigenden und entgiftenden Wirkung. Übrigens sollen solche Detox-Kapseln auch gegen Parasiten beim Menschen helfen. Übrigens verschenkt der Hersteller ICG aktuell sogar 2 Dosen der Detox-Kapseln gratis!
detox kapseln körper entgiften reinigen

 
4.336

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here