Start Magazin und Ratgeber Produkt-Check ACHTUNG! Peelinghandschuh Anwendung ᐅ Bakterienschleuder?

ACHTUNG! Peelinghandschuh Anwendung ᐅ Bakterienschleuder?

Lesezeit: 6 min
ACHTUNG! Peelinghandschuh Anwendung ᐅ Bakterienschleuder?

peelinghandschuh test anwendung grob fein

Trockene, müde Haut? Pickelchen? Cellulite? Meist geben Betroffene viel Geld für Pflege- und Reinigungsprodukte aus. Doch ein Peelinghandschuh ist preiswert und soll gute Effekte bringen, um Hautunreinheiten und schlaffe Haut zu glätten.

Was bringt ein solcher Handschuh wirklich? Was sagen Anwender dazu? Setzen sich Bakterien und Keime in dem Peelinghandschuh fest? Wir haben uns das Produkt genauer angesehen und festgestellt, dass…

Was ist ein Peelinghandschuh?

Ein Peelinghandschuh, der auch gerne Massagehandschuh genannt wird, kann aus verschiedenen Materialien wie Naturstoffen, Synthetik oder Nylon bestehen.

Außerdem gibt es ihn in verschiedenen Modellen wie beispielsweise Fünf-Finger-Handschuh, Fäustling oder in Form eines Sacks.

Hersteller versprechen gute Effekte, um die Haut zu reinigen und zu glätten. Auf dem Markt kann man diese Handschuhe für unempfindlich Körperpartien wie Arme und Beine, für das Gesicht und auch für ein Dampfbad erhalten.

Wofür brauche ich einen Peelinghandschuh?

Ein Massagehandschuh hat wie der Name schon sagt, auch eine massierende und wohltuenende Wirkung auf die Haut und den Körper.

Ein eher rauer Handschuh, der hauptsächlich an unempfindlichen Körperpartien wie Armen (Ellbogen), Beine (Oberschenkel und Knie), Schultern, Bauch und Füßen verwendet wird, hat folgende Effekte:

  • Tiefenreinigung der Haut und Poren
  • Beseitigung von Hautunreinheiten
  • Entfernung von abgestorbenen Hautschüppchen
  • Förderung der Durchblutung
  • Glättung von Hautdellen wie beispielsweise Cellulite
  • Unterstützung bei der Reduzierung von Gewicht

Welche Vorteile hat ein Peeling noch?

peelinghandschuh peeling vorteile haut

Ein Peeling soll die Haut auf sanfte Weise polieren.

Mit einem Massagehandschuh wird die natürliche Hautschutzbarriere nicht angegriffen, da die Fasern fein sind. Jedoch sind sie wiederum so grob, dass sie nicht nur alte Hautschüppchen entfernen, sondern weitere positive Effekte haben:

  • Reduzierung von eingewachsenen Haaren und Pickelchen
  • leichtere Haarrasur möglich, da sich Härchen nach der Behandlung mit dem Massagehandschuh aufstellen
  • Beseitigung von Resten von Sonnencreme, Mückenspray, Schweiß, Chlor etc.
  • bessere Aufnahme von Cremes und Bodylotion durch die Haut

Erfahrungen mit Peelinghandschuhen

Im Zuge unserer Recherchen, haben wir uns  im Internet Erfahrungsberichte von Kunden angesehen, die Peelinghandschuhe verwendet haben.Dabei berichten die Anwender zum größten Teil positiv über das Pflegeprodukt und dessen Effekte.

Eine Verbraucherin schreibt, dass sie den Handschuh als hilfreich empfindet, um ihre rauen Knie und Ellbogen damit zu behandeln. Zumal habe der Handschuh einen schönen Massageeffekt für den Körper. Sie fügt hinzu: „Nach dem Benutzen des Peelinghandschuhs ist meine Haut schön weich… Sehr hilfreich bei eingewachsenen Haaren nach Epilation.“

Quelle: amazon.de

Eine andere Anwenderin berichtet, dass der Handschuh bei einem etwas härteren Druck einen fast kratzigen Effekt habe. Doch sie sieht das nicht als negativ, sondern eher als effektiv, um eine glatte Haut zu erreichen. Sie lobt auch, dass die Durchblutung durch die Anwendung gefördert werde. „Dieser Handschuh ist bei weitem die beste Peelingalternative, die ich bislang getestet habe. Die Haut wird sofort nach der Anwendung total weich und auch die Anwendung an sich ist sehrt angenehm,“ so eine andere Anwenderin, die von der Wirkungsweise überzeugt ist.

Quelle: amazon.de

Bei unserer Recherche können wir nur sehr wenige kritische Stimmen finden. Einige Anwender schreiben, dass sie keinen Peelingeffekt verspürten, andere berichten, dass der Handschuh nur für eine „Reibeisenhaut“ geeignet sei.

Wie benutze ich eigentlich einen Peelinghandschuh?

Die Haut sollte vor der Benutzung des Massagehandschuhs leicht aufgeweicht sein, denn so würde man bessere Effekte erzielen. Man begibt sich also am besten vorab in die Badewanne oder unter die Dusche.

Beim Duschen wird empfohlen mit dem Haarewaschen zu beginnen, denn das herunterlaufende Shampoo würde die Haut bereits auf die Behandlung mit dem rauhen Handschuh vorbereiten.

Zusätzlich kann man einen Kleks Duschgel oder anderes Pflegeprodukt auf den Handschuh geben. Dann wird der Körper an den gewünschten Stellen in kreisenden Bewegungen damit abgerieben und massiert.

Die Hersteller weisen daraufhin, dass die meisten Peelinghandschuhe nicht für das Gesicht und den Hals geeignet sind.

Nach der Anwendung kann man dann die Rasur vornehmen. Auf jeden Fall sollte man die Haut unbedingt mit einer Creme oder einer Bodylotion pflegen.

Sollte der Peelinghandschuh grob oder fein sein?

Grundsätzlich sollte der Handschuh eher rauh sein, damit man einen Glättungeffekt erreicht. Er sollte vornehmlich an unsensiblen Körperpartien verwendet werden.

Für das Gesicht sollte man einen feineren Handschuh oder Schwamm verwenden.

So bleibt dein Peelinghandschuh sauber

peelinghandschuh sauber reinigen

Den Handschuh sollte man nach der Anwendung mit einer Seife, einem Duschgel oder Shampoo auswaschen, damit sich darin keine Bakterien oder Keime sammeln.

Die meisten Hersteller empfehlen den Handschuh nach zirka drei Anwendungen in der Waschmaschine bei zirka 60 Grad Celsius zu waschen. Dies ist aber abhängig von dem Material. Deshalb sollten Verbraucher unbedingt die Gebrauchsanweisungen des Handschuhs beachten.

Nach der Reinigung des Handschuhs sollte man diesen zum Trocknen aufhängen. Es wird dringend davon abgeraten diesen feucht zusammenzulegen, da er sonst schimmeln kann.

Wann ist ein Peelinghandschuh tabu?

Einen Massagehandschuh sollte man nicht verwenden, wenn man unter einer sehr empfindlichen Haut oder einer Hauterkrankung leidet.

Zudem ist eine Anwendung kontraproduktiv, wenn man verletzte Körperhautpartien hat.

Wo solltest Du besser keinen Peelinghandschuh verwenden?

Ein Peelinghandschuh sollte wegen seiner rauhen Oberfläche nicht an empfindlichen Körperstellen und Hautpartien wie Gesicht und Hals verwendet werden.

FAQ – Häufige Fragen

Haben Sie noch Fragen zu dem Produkt? Dann schicken Sie uns einen Kommentar. Wir versuchen ihre Frage schnellst möglich zu beantworten. Aber vielleicht ist auch ihre Frage bei unseren FAQ dabei und somit beantwortet. Im Folgenden haben wir häufig gestellte Fragen zu dem Thema Peelinghandschuh zusammengefasst.


Wie häufig sollte man einen Peelinghandschuh anwenden?

Die Häufigkeit der Anwendung hängt von dem Hauttyp ab. Grundsätzlich sollte man den Handschuh nicht öfter als ein bis zwei Mal pro Woche anwenden. Hat man aber eine sehr unreine, kräftige und dicke Haut, dann kann man zeitweise den Peelinghandschuh auch täglich verwenden.

Wie kann man einen Peelinghandschuh selber machen?

Peelings verschiedenster kann man selbst herstellen – das ist hinreichend bekannt. Aber kann man auch einen Massagehandschuh selber machen? Ja – kann man. Man kann sich beispielsweise einen Handschuh häkeln.

Wie häkel ich einen Peelinghandschuh?

Bei unserer Recherche sind wir auf ein Youtube Video gestoßen. Dort wird ausführlich erklärt wie man einen Peelinghandschuh häkeln kann. Wer gerne einen Handschuh selber machen möchte, für denjenigen besteht die Möglichkeit einen ganz individuelles Modell zu haben.

Was hat ein Peelinghandschuh mit einem Hamam zu tun?

Als Hamam wird eine traditionelle, orientalische Badeanstalt bezeichnet. Da der Ursprung in der Türkei liegt, sagt man auch türkisches Bad. Dort wird der Körper intensiv durch Einseifen gereinigt. Dazu wird auch ein Peelinghandschuh verwendet, um die Haut zu säubern und schließlich ein glatteres Hautbild zu erreichen. Ein Peelinghandschuh ist also keine neuartige Innovation, sondern wird schon seit langer Zeit zur Körperpflege im Orient angewandt.

Ist ein Peelinghandschuh aus Naturstoffen besser?

Sicherlich ist ein Handschuh aus Naturstoffen umweltfreundlicher und auch nachhaltiger. Bei unseren Recherchen konnten wir in den Erfahrungsberichten von Anwendern auch nachlesen, dass sie Naturmaterialien gegenüber synthetischen Textilien bevorzugen.


IHRE MEINUNG IST GEFRAGT
Haben Sie bereits Erfahrungen mit Peelinghandschuhen gemacht? Dann lassen Sie auch andere daran teilhaben oder aber tauschen Sie sich mit anderen Anwendern aus. Nutzen Sie dazu einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Fazit

Unsere Recherchen haben gezeigt, dass es bei einem Peelinghandschuh um ein effektives und auch preisgünstiges Pflegeprodukt handelt, um die Haut zu reinigen und glätten. Er ist insbesondere für unempfindliche Körperpartien wie Arme und Beine geeignet.

Zudem konnten wir in Erfahrung bringen, dass man immer eine sanfte Behandlung und öfteres Massieren bevorzugen sollte, als eine einmalige sehr harte Anwendung vorzunehmen.


Quellen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?
Das könnte Sie auch interessieren:
 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here