Spazieren statt Fitnessstudio? Mit diesen 5 Tipps kann man automatisch abnehmen, ohne stundenlang Sport treiben zu müssen

Rankweil (ots) –

Die Idee, Gewicht zu verlieren, wird oft mit stundenlangen, schweißtreibenden Workouts im Fitnessstudio in Verbindung gebracht. Doch ist es wirklich notwendig, sich so intensiv zu belasten, um fit zu bleiben und abzunehmen? „Die Kombination aus regelmäßiger, moderater Bewegung wie Spaziergängen und einer ausgewogenen Ernährung kann schon Wunder wirken“, sagt Fitnesscoach Simon Mathis.

„Wichtig ist dabei nur, dass man diese Aktivitäten konsequent in seinen Tagesablauf integriert – Abnehmen muss also nicht zwangsläufig bedeuten, stundenlang im Fitnessstudio zu schwitzen.“ Simon Mathis ist Ernährungs- und Fitnessberater, der bereits Hunderten von Menschen geholfen hat, ihre Wunschfigur zu erreichen. Die 5 besten Tipps, um automatisch abzunehmen, ohne stundenlang Sport treiben zu müssen, verrät er in diesem Artikel.

Tipp 1: Alltagsbewegung statt Fitnessstudio

Alltagsbewegung spielt eine entscheidende Rolle bei der Gewichtsabnahme – und hat ganz nebenbei einen viel größeren Effekt als das Fitnessstudio. Ein Beispiel: Um wöchentlich 700 Kalorien zusätzlich zu verbrennen, muss man zweimal pro Woche im Fitnessstudio 45 Minuten trainieren. Das kostet nicht nur Zeit und Geld, sondern oft auch Überwindung. Die wenigsten Menschen wissen, dass sie denselben Effekt erzielen, wenn sie einfach 2.000 Schritte am Tag ins tägliche Leben einbauen. Diese 2.000 Schritte kommen ganz leicht zusammen, wenn man zum Beispiel beim Telefonieren auf und ab geht, nach dem Mittagessen statt am Handy herumzudrücken mit den Arbeitskollegen schnell eine Runde um den Block läuft und da miteinander quatscht oder mit den Kindern eine Runde an der frischen Luft dreht.

Tipp 2: Erreichbare Ziele setzen

Oft scheitern Menschen an ihren Vorsätzen, weil ihre Ziele zu hoch angesetzt sind. Wer sich vornimmt, täglich 10.000 Schritte zu laufen, kann sich schnell überfordert fühlen und aufgeben. Sinnvoller ist es, mit kleinen Vorsätzen zu starten, die man realistisch erreichen kann. Außerdem – um auf das Beispiel von oben zurückzukommen – reichen bereits 2.000 Schritte pro Tag, um genügend Kalorien zu verbrauchen.

Tipp 3: Viel trinken

Jeder Mensch weiß theoretisch, dass viel trinken wichtig ist. Gerade im Sommer braucht der Körper Wasser, um nicht zu dehydrieren. Doch Wasser ist auch zum Abnehmen interessant. Denn je höher die Wasserzufuhr ist, desto mehr Kalorien verbrennt der Körper. Grob kann man sagen, pro Liter Wasser verbraucht man knapp 100 Kalorien zusätzlich – in einer Woche sind das 700 Extrakalorien, die ohne großen Aufwand verbrannt werden können. Darüber hinaus sättigt Wasser auch. Wer viel trinkt, hat demnach weniger Appetit.

Tipp 4: Mehr Eiweiß in den Speiseplan einbauen

Auf dem Speiseplan der meisten stehen zu viel Kohlenhydrate und Fette, während an Eiweiß oft gespart wird. Das ist problematisch, denn der Körper lagert bis zu 95 Prozent der zugeführten Kalorien aus Kohlenhydraten und Fetten als Fett ein. Bei Eiweißen liegt die Zahl nur bei 75 Prozent. Die anderen Prozente kann der Körper nicht als Fett einlagern, da er sie beispielsweise für die Hitzeproduktion und Umbauprozesse benötigt. Mehr Eiweiß bedeutet also weniger Fetteinlagerung.

Tipp 5: Kalorienarme Alternativen wählen

Nicht zuletzt kann auch die Wahl der Gerichte im Restaurant einen entscheidenden Unterschied für das Wohlfühlgewicht machen. Dabei können schon kleine Änderungen viel bewirken und zahlreiche Kalorien einsparen. Anstatt Reis und Nudeln sollten auf dem Teller eher Kartoffeln landen. Pesto kann durch Tomatensauce ersetzt werden. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, aber zwischen den genannten Lebensmitteln liegen teilweise mehr als 200 Kalorien Unterschied. In anderen Worten, wer Kartoffeln wählt, spart das Doppelte an Kalorien ein. Es muss folglich niemand komplett auf seine Lieblingsgerichte verzichten. Es reicht, wenn man kalorienreiche Zutaten durch kalorienärmere Alternativen ersetzt.

Über Simon Mathis:

Als diplomierter Fitness- und Ernährungstrainer hat Simon Mathis bereits mehr als 600 Selbstständige, Unternehmer und Führungskräfte dabei unterstützt, wieder in ihre Lieblingskleidung von früher zu passen sowie fitter und gesünder zu werden. Wenn es um das zeiteffektive und nachhaltige Abnehmen geht, ist er ein absoluter Experte. Mehr Informationen dazu unter: https://www.simon-mathis.com.

Pressekontakt:
Simon Mathis
E-Mail: [email protected]
T: +43 (0)50 350-47000
Webseite: https://simon-mathis.com