Vom Sofa zurück zur Natur

Modesto, Kalifornien (ots) –

– 89 % der Deutschen wünschen sich mehr Natur in ihrem Leben, aber die meisten verbringen ihre Freizeit mit Technik
– Für 92 % der Befragten gibt die Natur ihnen Energie
– Naturverbundenheit bedeutet auch, natürliche Lebensmittel wie Mandeln in die Ernährung einzubeziehen (56 %) und pflanzliche Lebensmittel zu essen (33 %)

Der Neurotransmitter Dopamin, wird manchmal auch als „Glückshormon“ bezeichnet, weil wir uns gut fühlen, wenn wir Dinge tun, die die Ausschüttung von Dopamin auslösen. So sehr, dass wir abhängig werden können? Nein, es ist nicht möglich von Dopamin süchtig zu werden, aber es ist möglich von den Aktivitäten süchtig zu werden, die unseren Dopaminspiegel erhöhen. Unter diesen Aktivitäten kann im Grunde alles fallen, was uns ein gutes Gefühl gibt und den Dopaminspiegel erhöht. Darunter fallen auch Medienkonsum, Internetnutzung und Videospiele. Kein Wunder also, dass laut des Freizeit Monitors 2023[1] das Sofa das Epizentrum unserer Freizeit ist. Die Deutschen verbringen ihre durchschnittlichen 3 Stunden und 55 Minuten Freizeit pro Werktag am häufigsten im Internet, mit Fernsehen, Musik hören, E-Mails sowie am Handy spielen, surfen und chatten. Nur etwa die Hälfte der Befragten gab an, sich regelmäßig in der Natur aufzuhalten und spazieren zu gehen.

Fast 90 % der Deutschen wünschen sich mehr Natur im Alltag

Das ist ein Ergebnis einer neuen Umfrage[2] von California Almonds. Doch woran liegt es, dass sie sich nicht mit der Natur verbunden fühlen? Zeitmangel (37 %) und Stress (24 %). Da scheint es einfacher zu sein, die eigenen vier Wände nicht zu verlassen und die Bedürfnisse nach Erholung und Zerstreuung zum Beispiel mittels Technologie zu stillen.

Dabei wird immer deutlicher, dass die Natur positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat und Stress reduzieren kann. „Studien zeigen, dass Zeit in der Natur den Blutdruck und den Stresshormonspiegel senken, die Funktion des Immunsystems verbessern, das Selbstwertgefühl steigern, Ängste abbauen und die Stimmung verbessern kann.[3] Und auch 92 % der Befragten der Umfrage gaben an, dass die Natur ein wahrer Energielieferant ist. Aber nicht nur der Aufenthalt in der Natur, sondern auch natürliche Lebensmittel versorgen uns mit Energie. Man muss nicht auf hochverarbeite Lebensmittel zurückgreifen, um ein möglichst gesundes und energiespendendes Nährstoffprofil zu erreichen. Mandeln haben mit der Kraft pflanzlichen Proteins, gesunder Fette und Ballaststoffe das, was wir benötigen, um uns langanhaltende Energie zu geben“, erklärt Ernährungsmediziner Dr. Matthias Riedl.

Naturverbundenheit in einer digitalen Welt

Eine Rückbesinnung auf Natürlichkeit und einer Verbundenheit mit der Natur hilft, uns wohler zu fühlen. Denn wir alle wollen uns gut fühlen. In Bezug auf uns selbst, auf unser Umfeld und auf die ganze Welt. Und alles beginnt damit, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Für über die Hälfte der Befragten (56 %) bedeutet Naturverbundenheit deshalb auch, natürliche Lebensmittel in ihre Ernährung zu integrieren. Für ein Drittel (33 %) bedeutet dies pflanzliche Lebensmittel.

Oft wird vergessen, dass natürliche Ernährung ganz unkompliziert sein kann, wenn man schaut, was die Natur einem anbietet. Eine Handvoll Mandeln (30 g) zum Beispiel sind gesund und ein vollwertiger Snack, so wie sie aus der Natur kommen. Sie stecken voller Vitamine und Nährstoffe, liefern energiespendendes pflanzliches Protein und sind vollgepackt mit Ballaststoffen, guten Fetten und essenziellen Nährstoffen, die uns den ganzen Tag mit einem guten Gefühl in Schwung halten.

[1] https://ots.de/y5xvfv

[2] Die verwendeten Daten beruhen auf einer Appinio-Umfrage im Auftrag von California Almonds. Es wurden 2.001 Bürger im Alter von 16 – 69 Jahren in Deutschland vom 25. – 30. Oktober 2023 zum Thema Naturverbundenheit befragt.

[3] https://ots.de/467wfX

Pressekontakt:
Brandzeichen Markenberatung und Kommunikation GmbH
Aline Simic
Bahnstraße 2
40212 Düsseldorf
Email: [email protected]
Original-Content von: Almond Board of California, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots