Künstliche Intelligenz für alle: MEDION stellt innovatives Laptop mit Intel AI Boost vor

Essen (ots) –

Das MEDION E15443 ermöglicht dank hochmoderner Intel Core Ultra Prozessoren den Einsatz von KI-Anwendungen für alle

Im Rahmen der CES, der weltweit größten Fachmesse für Unterhaltungselektronik, stellt MEDION heute sein erstes KI-gestütztes Laptop vor. Der innovative MEDION E15443 basiert auf den neuen Intel® Core(TM) Ultra Serie 1 Prozessoren und macht die Nutzung modernster, auf künstlicher Intelligenz basierender Tools für die breite Masse zugänglich. Das kompakte Laptop, das Anfang Februar in zwei Ausführungen in den Verkauf geht, legt die Grundlagen für eine KI-gestützte Zukunft – im Office, Zuhause und unterwegs – und ist eines der ersten, in dem die neue Intel-Prozessoren zum Einsatz kommen.

Intel Core Ultra – Mit neuen KI-Funktionen

Die hochperformanten Intel-Prozessoren sind das Herzstück des neuen MEDION E15443 und warten mit einer enormen Rechenleistung auf, die das Laptop selbst bei komplexen Workloads schnell und effizient arbeiten lässt. Gleichzeitig sind sie der Schlüssel zur Welt der künstlichen Intelligenz und schaffen die Voraussetzungen für den Einsatz progressiver KI-Tools: Ob Kreativprojekt oder smarte Zusammenarbeit im Rahmen moderner Arbeitswelten – die Prozessoren unterstützen mehr als 100 unterschiedliche KI-Anwendungen und legen damit das Fundament für ein breites KI-App-Ökosystem.1

Und auch in Sachen Energiehaushalt punkten die neuen Intel CPUs. Die konsequente Fortführung der Hybrid-Architektur hin zu einem 3D-Hybrid-Ansatz mit integrierter Low Power Island und erstmals Intel AI Boost sorgen für einen optimierten Stromverbrauch des KI-gestützten MEDION Laptops, unter anderem beim Streamen und bei Videokonferenzen. Die herausragende Performance der neuen Prozessoren sorgen darüber hinaus für deutlich schnellere Bildbearbeitung.

Unterstützt werden speziell die Kreativanwendungen auf dem MEDION E15443 zudem durch die integrierte Intel Arc-Grafikeinheit2. Diese ist ebenfalls auf KI-Workloads optimiert und ermöglicht unter anderem den effektiven Einsatz von Generative-AI-Workloads auf Laptops. Die Erstellung von Bildern und Musik mit Hilfe kurzer Textbausteine sind dabei nur einige Anwendungsbeispiele möglicher KI-gestützter Tools, die Prozesse verschlanken und Kapazitäten für mehr Kreativität und Produktivität freigeben sollen. Auch anspruchsvolle Multimediaprojekte, beispielsweise aus dem Bereich der Animation, profitieren von der leistungsstarken GPU.

MEDION E15443 (MD62622 & MD62621) KI-gestützter Laptop

Vorgestellt werden zwei Versionen des 15,6-Zoll KI-gestützten MEDION Laptops. Die leistungsstärkere Variante (MD62622) mit Intel Core Ultra 7 155H kommt mit einer 1 TB SSD für schnelle Zugriffs- und Ladezeiten und erfüllt auch die höchsten Anforderungen in Sachen Multitasking. Das zweite Modell (MD62621) des E15443 basiert auf dem Intel Core Ultra 5 125H und bringt eine 512 GB SSD mit. Beide Laptops verfügen darüber hinaus über 16 GB DDR5 RAM mit bis zu 4.800 MHz, ein Full-HD-Display und High-Definition-Audio-Lautsprecher. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden3 gehören Sorgen um vergessene Ladekabel der Vergangenheit an und ein „Privacy Switch“ nimmt Kamera und Mikrofon vom Strom, sollte es die Privatsphäre erfordern.

„Bei MEDION haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unseren Kund:innen dabei zu helfen, Hürden im Alltag zu überwinden“, erklärt Dr. Thomas Greussing, Director Marketing bei MEDION. „Daher freuen wir uns besonders und sind stolz darauf, heute gemeinsam mit Intel das erste MEDION KI-gestützte Laptop vorstellen zu können. Mit dem MEDION E15443 bieten wir Nutzer:innen einen günstigen Einstieg in diese Technologie. Damit unterstreicht MEDION erneut seinen Einsatz für die Demokratisierung von Fortschritt.“

Verfügbarkeit

Beide Varianten des MEDION E15443 (MD62621 und MD62622) sind ab Anfang Februar 2024 für 799,- Euro UVP beziehungsweise 999,- Euro UVP im Handel erhältlich (u.a. MEDION Shop und Media Markt). Im Laufe des ersten Halbjahres wird MEDION weitere Laptops auf Basis der Intel Core Ultra Prozessoren auf den Markt bringen.

1. Für die KI-Funktionen kann eine weitere Software, ein Abonnement oder die Aktivierung durch einen Software- oder Plattformanbieter erforderlich sein. Auch sind dafür möglicherweise spezifische Konfigurations- oder Kompatibilitätsanforderungen notwendig.

2. Die Arc-Grafikkarte ist nur für ausgewählte Prozessoren mit Dual-Channel-Speicher verfügbar. Möglicherweise ist OEM-Freischaltung erforderlich. Einzelheiten zur Systemkonfiguration erfragen Sie am besten beim OEM oder Ihrem Händler.

3. Abhängig vom Nutzungsverhalten (9 Stunden im Videoplayback Modus).

Über MEDION

MEDION ist ein in Deutschland führender Hersteller von Consumer Electronics Produkten und Anbieter digitaler Services für alle. Das Sortiment umfasst smarte Multimedia- Produkte, Telekommunikations-Services und elektronisches Zubehör mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und einen umfangreichen AfterSales-Service. MEDION ist seit 2011 Teil der internationalen Lenovo-Gruppe, einem führenden globalen Technologieunternehmen mit Kunden in über 160 Ländern und weltweit erfolgreich mit PCs, Laptops, Smartphones und Servern.

© 2024 MEDION AG. Alle Rechte vorbehalten.

MEDION, ERAZER und die entsprechenden Logos sind geschützte Marken der MEDION AG in Deutschland und/oder anderen Ländern. Andere Marken oder Produktnamen sind für die jeweiligen Markenrechtsinhaber geschützt.

Pressekontakt:
TEAM LEWIS
[email protected]
Original-Content von: MEDION, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots