Drei Tipps für den Urlaub mit dem Stromer

Düsseldorf (ots) –

Die Sommerferien haben begonnen. Flughäfen und -gesellschaften kämpfen mit der Zahl an Reisenden. Viele Urlauber entscheiden sich dafür, mit dem Auto in den Urlaub zu fahren. Dies führt bei Fahrern von Elektrofahrzeugen mitunter zu Nervosität, da sie sich über Reichweite und Ladedauer ihres Fahrzeugs sowie Lademöglichkeiten im Ausland unsicher sind. LeasePlan gibt drei Tipps für den stressfreien Weg in die Sommerferien – und zurück.

LeasePlan, einer der führenden Car-as-a-Service-, Leasing- und Fuhrparkmanagement-Anbieter, verfügt seit Jahren über Erfahrung mit Elektroautos. Fast 90 Prozent der Fahrzeuge in der eigenen Dienstwagenflotte von LeasePlan Deutschland haben bereits einen rein elektrischen Antrieb.

Roland Meyer, Geschäftsführer von LeasePlan: „Natürlich ist das Aufladen nur ein Aspekt des Fahrens mit einem Elektroauto, aber wenn es darum geht, ein Elektroauto auf eine lange Reise mitzunehmen, ist es die häufigste Sorge. Mit unseren Tipps möchten wir Autofahrern die Angst nehmen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass oft nur die Vorstellung schlimm ist und nicht die Realität.“

Drei Top-Tipps für den Urlaub mit dem Stromer:

1. Route planen und Ladestopps nutzen

Bei einem Elektroauto zahlt sich die Routenplanung im Voraus aus. Reisende sollten bei der Planung der Route darauf achten, dass sie an genügend Ladestationen auf dem Weg in den Urlaub vorbeikommen. Es gibt Routenplaner, die speziell für Elektroautos entwickelt wurden. Diese sind eine gute Option. Oft werden Ladepunkte auf Grundlage der Batteriekapazität und des geschätzten Batteriestands vorgeschlagen.

Wenn Ladestopps geplant werden, sollten diese idealerweise mit Einkäufen oder Mahlzeiten verbunden werden. Viele Supermärkte und Fast-Food-Restaurants bieten Kunden kostenlose Lademöglichkeiten.

2. Richtige Ladekarte und App einsetzen

Auf dem europäischen Lade-Markt haben sich einige Anbieter etabliert. Oft reicht eine Ladekarte dieser Anbieter aus, um fast alle Ladestationen in ganz Europa anfahren zu können. Möglicherweise wird aber auch eine zusätzliche Ladekarte für die Reise benötigt. Nicht alle Karten funktionieren an allen Ladestationen. Fahrer von Elektroautos sollten sich daher vor dem Urlaub über Art und Umfang ihrer Ladekarte bzw. App informieren.

3. Zusatz-Ladekabel mitnehmen

Bei längeren Reisen ist es wichtig, dass mehrere Ladeoptionen zur Verfügung stehen. Wir empfehlen, zusätzlich zum normalen Kabel ein Kabel mitzunehmen, das an eine herkömmliche Steckdose angeschlossen werden kann – nur für den Fall der Fälle.

Pressekontakt:
Britta Giesen
Referentin Externe/Interne Kommunikation
Telefon: 0211/58640-511
E-Mail: [email protected] Deutschland GmbH
Lippestraße 4
40221 Düsseldorf
Internet: www.leaseplan.de
Original-Content von: LeasePlan Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots