Das Internet als Küchenberater für eine gesunde Kost

Lübeck (ots) –

Wer das neue Tablet für eine ausgewogene Ernährung nutzt, dem winken bis zu 300 Euro aus dem Bonus-Programm der Innovationskasse (IK).

Das Tablet für die Schritt-für-Schritt-Kochanleitung neben dem Herd platziert, den Zutatenmix vorher schnell zwischen zwei Terminen besorgt, Pfannen und Töpfe bereitgestellt – und dann los: So geht es heute in vielen deutschen Küchen zu. Weil Handheld-PCs dabei helfen können, sich gesund und ausgewogen zu ernähren, bezuschusst die Innovationskasse (IK) technische Geräte im Rahmen ihres Bonusprogramms.

Rezepte von Websites, YouTube, Blogs oder Apps stehen hoch im Kurs – vor allem bei den 20 bis 40-Jährigen, wie eine Umfrage von TNS Infratest zeigt. Ganze 76 Prozent von ihnen finden ihre kulinarische Inspiration im Internet. Tatsächlich helfen die digitalen Medien vielen Menschen, das Kochen zu vereinfachen und wieder selbst in die Hand zu nehmen. Das kommt sogar der Gesundheit zugute. Denn Menschen, die für sich selbst kochen, ernähren sich in der Regel gesünder. Das stellten Forschende der John Hopkins University in Baltimore fest: Diejenigen Teilnehmenden einer Studie, die mehrmals pro Woche zu Hause kochten, nahmen weniger Zucker, Fett und Kalorien auf als Personen, in deren Haushalt nicht regelmäßig selbst gekocht wurde.

Junge Menschen mit hoher Ernährungskompetenz

Oft liegt das Handy oder Tablet bei den Hobbyköchinnen und -köchen direkt neben dem Kochfeld. Die Innovationskasse, kurz IK, unterstützt die Freude am Selberkochen, die vor allem bei jüngeren Leuten mit einem weiteren Trend einhergeht: Sie legen Wert darauf, dass die Gerichte auch gut für ihren Körper sind. Ein großer Teil von ihnen achtet darauf, sich mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen und verfügt über eine zunehmend hohe Lebensmittel- und Ernährungskompetenz, die durch das Internet und den regen Austausch darüber mit Freundinnen und Freunden über Social Media gefördert wird.

Aus diesem Grund bezuschusst die IK im Rahmen ihres Bonusprogramms technische Geräte zur Speicherung, Verarbeitung und Darstellung digitaler Inhalte mit Gesundheitsbezug in Höhe von bis zu 300 Euro. Dazu zählen eben auch Tablets, Laptops oder Smartphones.

Um den Bonus zu erhalten, sind lediglich die für das jeweilige Lebensalter üblichen Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen. Dazu gehören zum Beispiel für Frauen und Männer im Alter von 18 bis 35 Jahren ein einmaliger allgemeiner Check-up und eine jährliche zahnärztliche Kontrolluntersuchung.

Die Innovationskasse mit Sitz in Lübeck ist eine junge, seit 2021 bundesweit geöffnete deutsche Krankenkasse, die aus der Innungskrankenkasse Nord (IKK Nord) hervorgegangen ist. Sie gehört zu den wachstumsstärksten Krankenkassen Deutschlands und betreut mittlerweile knapp 280.000 Versicherte (laut offizieller GKV-Statistik vom Oktober 2023). Der Vorstand besteht aus dem hauptamtlich tätigen Alleinvorstand Ralf Hermes.

Pressekontakt:
IKK – Die Innovationskasse
c/o Davies Meyer GmbH
Rüdiger Stettinski
Tel.: +49 (0)40 43 09 32 513
Mobil: 0171 54 93 783
Mail: [email protected]
Original-Content von: IKK – Die Innovationskasse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots