Start Gesundheit ARZT ENTHÜLLT! ▷Brustvergrößerung GEFÄHRLICH? Erfahrungen…

ARZT ENTHÜLLT! ▷Brustvergrößerung GEFÄHRLICH? Erfahrungen…

231
0
ARZT ENTHÜLLT! ▷Brustvergrößerung GEFÄHRLICH? Erfahrungen…

brustvergrößerung

In Deutschland werden jährlich zwischen 15.000 und 20.000 Brustvergrößerungen vorgenommen. Viele Frauen sind mit ihrem Busen unzufrieden und möchten eine größere Oberweite haben, doch hinter einer Brustvergrößerung lauern viele ungeahnte Gefahren. Wir stellen verschiedene Methoden und auch deren Kosten sowie Erfahrungsberichte von Patientinnen vor. Aber wir zeigen auch die Risiken, die mit einer Brust-Operation verbunden sind.

Was ist eine Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett handelt es sich um eine natürliche Alternative zu einer Operation, bei der Implantate eingesetzt werden. Dabei wird körpereigenes Fettgewebe beispielsweise aus dem Bauch, dem Po, den Oberschenkeln oder der Hüfte entnommen. Das bedeutet, dass sich die Patientin zwei Eingriffen unterziehen muss. Zunächst einmal der Fettabsaugung und dann der Brust-Operation, bei der das Eigenfett unter die Haut gespritzt wird. Eine Brust, die nach der Stillzeit erschlafft ist, eignet sich besser zu einer Eigenfett-Methode als eine feste Brust.

Wie läuft die Brust-Operation mit Eigenfett ab?

Die Voraussetzung für diese Vorgehensweise ist, dass die Patientin genügend Eigenfett hat, denn es muss doppelt soviel davon abgesaugt werden wie bei der Transplantation benötigt wird. Pro Brust muss damit gerechnet werden, dass 500 Kubikzentimeter Eigenfett gebraucht werden. Dies entspricht etwa 470 Gramm. Für zwei Brüste müssen also knapp ein Kilogramm Eigenfett aus dem Körper abgesaugt werden, um diese dann wieder unter den Busen zu transplantieren.

Bei der ein- bis zwei-stündigen Operation werden nur kleine Schnitte gemacht, so dass kaum Narben sichtbar sind. Es gibt verschiedene Methoden wie die Brustvergrößerung durchgeführt wird: ambulant oder mit einem Aufenthalt über Nacht im Krankenhaus. Außerdem kann sie in Vollnarkose oder in einer Lokalanästhesie ausgeführt werden.

Welche Vorteile hat eine Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Der größte Vorteil an einer Brustvergrößerung mit Eigenfett ist, dass diese Methode sehr gut verträglich ist, weil kein Fremdkörper eingesetzt wird. Außerdem behält der Busen seine natürliche Beweglichkeit und Form, ist aber um eine Halbe bis Dreiviertel Körperchen-Größe erweitert.

Was ist eine Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten?

Bei einer Brustvergrößerung mit einem Silikonimplantat wird ein sogenanntes Kissen in die Brust implantiert. Dazu wird es durch die Brustwarze oder unter der Brust, also in der Brustfalte eingeführt. Mit einem Silikonimplantat kann die Brust um ein Vielfaches vergrößert werden. Die Qualität der Silikonkissen hat sich in den letzten Jahren enorm verbessert, so dass die Lebensdauer von Silikonkissen mittlerweile zehn Jahre beträgt.

Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es?

Die Risiken einer Brustvergrößerung mit Eigenfett sind ziemlich gering, da es sich um eine natürliche Methode handelt. Jedoch ist es eine Operation und die stellt immer eine Gefahr für die Gesundheit und den Körper dar. Es kann zu Wundheilungsstörungen und Entzündungen kommen, außerdem ist es möglich, dass es zu einer starken Schwellung kommt, die bis zu vier Wochen andauern kann. Auch besteht das Risiko, dass sich Unebenheiten der Haut, Narben sowie Zysten im Fettgewebe bilden.

Die Risiken einer Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten ist deutlich höher, da ein Fremdkörper unter die Haut transplantiert wird. Es können während und nach der Operation Probleme entstehen. Während der Brust-Operation kann es zunächst Schwierigkeiten mit der Vollnarkose geben, das Brustgewebe verletzt werden und auch die Stillfähigkeit eingeschränkt werden, wenn Milchgänge beschädigt werden. Nach der Brust-Operation sind die ästhetischen Risiken größer.

Es kann zu folgenden Problemen kommen: Wundheilungsstörungen, Nachblutungen, Infektionen, Narbenbildung, Dehnungsstreifen, Beschädigung und Auslaufen der Implantate, Dislokation der Implantate (Verrutschen der Silikonkissen) sowie Kapselfibrose (Verhärtung und somit Deformation der Brust). Doch es können auch gesundheitliche Risiken entstehen: Druck- und Spannungsgefühl bis hin zu starken Schmerzen, Konzentrations- und Schlafstörungen, Muskelkrämpfe und geschwächtes Immunsystem. Immer wieder wird auch diskutiert, ob durch Silikonimplantat ein erhöhtes Brustkrebsrisiko besteht. Dieser Zusammenhang konnte aber bisher nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden.

Erfahrungsberichte zur Brustvergrößerung

Online können inzwischen Erfahrungsberichte und Bewertungen von Patientinnen über die Zufriedenheit ihrer Brust-Operation abgegeben werden, so dass eine große Transparenz im Vergleich von Brustvergrößerungen und Ärzten stattfinden kann. Beispielsweise hat Dr. med. Ralf Frönicke mehr als 20.000 operative Eingriffe, vornehmlich Brust-Operationen, vorgenommen und wurde laut seinem Bewertungsprofil über 100 Mal beurteilt (Stand: April 2018). Seine Patientinnen gaben dem Chirurgen 95 Mal die volle Punktzahl. Die Frauen sind nicht nur mit der Durchführung der OP zufrieden, sondern auch mit dem Beratungsgespräch.
brustvergrößerung erfahrungen

Vorher-Nachher-Fotos einer Brustvergrößerung

Schönheitskliniken und Ärzte, die sich insbesondere auf Brust-Operationen spezialisiert haben, bieten Vorher-Nachher-Fotos an. Dabei bekommen Frauen eine genaue Vorstellung, wie ihre Brust nach dem Eingriff aussieht. Moderne Kliniken bieten bereits 3D-Simulationen an, um Patientinnen verschiedene Implantat-Formen, unterschiedliche Volumen und die genaue Platzierung darzustellen. Frauen können mit Vorher-Nachher-Bildern beurteilen, ob sie mit dem zukünftigen Ergebnis der Brustvergrößerung zufrieden sind.

Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett können Patientinnen mit Vorher-Nachher-Bildern gut erkennen, dass sich die Körbchengröße im Vergleich zu einem Silikonimplantat nicht so deutlich vergrößern lässt. Die Möglichkeiten bei der alternativen Methode einer Brustvergrößerung mit körpereigenem Fett sind einfach begrenzt.

Wo kann man eine Brustvergrößerung machen lassen?

Brustvergrößerungen sowohl mit Silikonimplantaten als auch mit Eigenfett gehören zu den meisten Operationen im Bereich der plastisch-ästhetischen Chirurgie. In Nordrhein-Westfalen wie beispielsweise in Düsseldorf, Köln, Dortmund und Essen sowie in jeder größeren Stadt Deutschlands, führen Kliniken und Ärzte Brust-OPs durch.

Kosten und Preise im Überblick

Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett-Transplantation kostet in Deutschland zwischen 3500 bis 10.000 Euro. Die hohen Preise können entstehen, wenn die Qualität des körpereigenen Fetts mit Stammzellen erhöht werden soll. Die Krankenkasse übernimmt in den meisten Fällen die Kosten für eine Brust-Operation nicht, außer bei extrem asymmetrischen Brüsten oder zum Aufbau nach einer Brustamputation.

Eine Brustvergrößerung mit Implantaten wird ebenfalls nicht von der Krankenkasse bezahlt, denn es handelt sich hier meist um einen kosmetisch-ästhetischen Eingriff. Eine Operation kostet zwischen 3000 und 6000 Euro.
Die Kosten umfassen ein detailliertes Beratungsgespräch mit Ärzten und dem Operateur, (gegebenenfalls) einen Klinikaufenthalt für eine Nacht, einen Spezial-BH für den Heilungsprozess sowie Nachsorgetermine mit mindestens zwei Untersuchungen.

Brustvergrößerungen zu Dumpingpreisen

In einem Bericht der WELT wird auf das Thema der Billig Brustvergrößerungen eingegangen. Durch steigende Konkurrenz und die Tatsache das jeder Arzt in Deutschland Brüste operieren darf, entsteht eine Abwärtsspirale des Preiswettbewerbs. Doch viele operieren in Massenabfertigung und vernachlässigen so die Qualität.

Einige der Betroffenen sprechen auch von eines fehlen des Gewissens seitens der operierenden Ärzte. Ein Arzt, der zu einem Dumpingpreis eine Brustvergrößerung durchführte sagte: „Na ja, es ist noch niemand gestorben.“. Auch beklagten einige Patienten bei Billig-Op’s, dass die betroffenen Ärzte ihnen die Schuld für auftretende Nebenwirkungen gaben.

Günstige Brustvergrößerung im Ausland sinnvoll?

Die Nachfrage nach Brustvergrößerungen ist so groß wie nie und somit wird auch der Markt für Brust-Operationen immer größer. Ärzte und Kliniken, insbesondere aus Osteuropa, werben mit preiswerten Brustvergrößerungen. Von den günstigen Angeboten sollte man sich aber nicht zu schnell verleiten lassen, denn die Klinikstandards entsprechen nicht unbedingt deutschen Normen.

Probleme beginnen oftmals bereits bei dem ersten Beratungsgespräch, falls dieses überhaupt angeboten wird, wenn es zu Verständigungsschwierigkeiten. Medizinische Fachausdrücke in einer fremden Sprache führen sicherlich nicht zu einer umfassenden Aufklärung rund um die Brust-Operation. Einheitlich wird von deutschen Ärzten von einer Brustvergrößerung im Ausland abgeraten und es sollte also Abstand davon genommen werden.

Fazit

Das Aussehen der weiblichen Brust wird von einem bestimmten Schönheitsideal beeinflusst. Frauen mit einem kleinen Busen wünschen sich oft mehr Oberweite, weil diese als besonders weiblich und erotisch gilt. Trotzdem sollte man immer bedenken, dass eine Brustvergrößerung einen operativen Eingriff darstellt.

Risiken sollten abgewägt werden, denn schließlich geht die Gesundheit immer vor. Von einer billigen Brustvergrößerung raten wir ab, da die Risiken hier höher sind, als bei einem Eingriff der zu einem üblichen Preis stattfindet.

 
4.673

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here