Start Gesundheit ▷ Hallux Valgus – Die Symptome, Ursachen und Behandlung…

▷ Hallux Valgus – Die Symptome, Ursachen und Behandlung…

656
0
▷ Hallux Valgus – Die Symptome, Ursachen und Behandlung…

Beim Hallux Valgus handelt es sich um die häufigste Fußfehlstellung weltweit. Frauen sind hierbei am häufigsten betroffen, wobei das Tragen von High Heels zu dieser Fehlstellung beiträgt. Hallux Valgus kann äußerst schmerzhaft sein und es gibt eine Reihe von Behandlungsmethoden. Wir haben uns in unserem nachfolgenden Artikel näher mit diesem Thema beschäftigt und klären über Einlagen, Schienen, Fußgymnastik sowie Operationsmethoden auf.

Hallux Valgus Symptome Ursachen Behandlung

Was ist ein Hallux Valgus?

Das weibliche Geschlecht hat ein Faible für Schuhe. Jede zweite Frau soll angeblich mehr als 25 Paar Schuhe besitzen. Hierbei zwängen sich die Frauen meist aus falscher Eitelkeit in zu enge, zu spitze, zu hohe, zu unbequeme und sogar zu kleine Schuhe. Für die Füße dagegen sind Pumps und High Heels eine einzige Qual. Sie erleiden Schmerzen, werden eingequetscht und verformen sich schließlich.

Professor Markus Walther, Orthopäde, Fußchirurg und Ärztlicher Direktor in der Schön-Klinik in München-Harlaching sagte dazu: „Hochhackige und spitz zulaufende Schuhe begünstigen in vielen Fällen die Entwicklung von einem Hallux Valgus, auch wenn der Schuh nur eine von vielen Ursachen ist“. Zu diesen Ursachen gehört neben einer erblichen Veranlagung ebenfalls weiches Bindegewebe. Aus diesem Grund ist der verformte Zeh hauptsächlich ein Frauenproblem.

Von Hallux Valgus ist der große Zeh betroffen. Dieses Krankheitsbild ist ebenfalls unter den Namen Großzehenballen, Ballenzeh, schiefer Zeh oder Ballengroßzehe bekannt. Kommt es zu einer Erkrankung, wird der große Zeh mit der Spitze an den Fuß herangezogen und das Gelenk wölb sich immer mehr nach außen. Darüber hinaus kommt es zu einer enormen Belastungseinschränkung des Fußes, so dass jeder Schritt zu einer Qual wird.

Symptome und Beschwerden mit Hallux Valgus

Der Hallux Valgus kann mit bloßem Auge erkannt werden. Bei diesem Krankheitsbild ist der große Zeh zur Außenseite des Fußes in Richtung der Nachbarzehen abgewinkelt, wobei es zu einer gewölbten Stelle an der Außenseite des Fußes kommt, der sogenannten Valgusstellung.

Nicht jeder Betroffene, der unter einem Hallux Valgus leidet, verspürt starke Schmerzen. Allerdings kommt es im fortgeschrittenen Stadium in der Regel zu stechenden Schmerzen. In erster Linie macht sich der Hallux Valgus, der im Volksmund auch als Hammerzeh bekannt ist, mit einer optischen Verformung des Fußes bemerkbar. Die Schmerzen entstehen zumeist erst im weiteren Verlauf der Erkrankung, wenn der Hallux Valgus unbehandelt bleibt.

Optische Veränderung

Der sogenannte Hammerzeh wird in den meisten Fällen zunächst optisch wahrgenommen. Zu Beginn der Erkrankung ist eine kleine Ausbeulung zu erkennen, die sich am Mittelfußknochen befindet. Da der Zeh in diesem Krankheitsstadium beginnt, sich mit wachsender Verformung nach innen zu neigen, sollte bereits bei den ersten Anzeichen ein Arzt aufgesucht werden, um eine Therapie zu beginnen.

Hallux Valgus: Der erste Schmerz

Der Hallux Valgus kann Schmerzen in unterschiedlichen Bereichen verursachen, die verschiedene Ursachen haben können. Zu Beginn tritt in der Regel ein unangenehmes Drücken auf, wobei der Mittelfußknochen am Schuhwerk reiben kann.

Besonders hohe Absätze an den Schuhen können das Gehen zu einer Qual machen. Betroffene Menschen versuchen in diesem Stadium, den großen Zeh zu entlasten, wodurch der gesamte Restfuß stärker belastet wird und dadurch mit Schmerzen reagieren kann.

Hallux Valgus im fortgeschrittenen Stadium

Hallux Valgus fortgeschritten

Zu Beginn des Krankheitsbildes Hallux Valgus besteht eventuell noch die Möglichkeit, die Schmerzen durch Entlastung zu lindern. Allerdings kann der Schleimbeutel später so stark gereizt werden, dass es zu einer Entzündung kommt. Unbehandelt kann sich eine derartige Entzündung zu einem chronischen Problem für die Betroffenen entwickeln.

Der Zehballen verdickt sich beim sogenannten Hammerzeh immer mehr, so dass es früher oder später zu einer Schleimbeutelentzündung kommt. Gleichzeitig kann es bei wundgescheuerter Haut zu einer bakteriellen Infektion kommen. Dringen Pilze in die geschädigte Haut ein, kann es zu langfristigen Hautstörungen kommen.

Diagnose und Untersuchung des Ballenzehs

Aufgrund der typischen Fehlstellung kann ein Hallux Valgus vom Facharzt schnell erkannt werden. In der Regel wird der Fuß inspiziert und abgetastet. Darüber hinaus kann in einigen Fällen eine Röntgenaufnahme nötig werden. Das Röntgenbild zeigt, wie weit der Hallux Valgus fortgeschritten ist und ob das Grundgelenk des großen Zehs bereits verändert ist. Hallux Valgas kann zu einer Arthrose führen, weil das Gelenk aufgrund der Fehlstellung schneller abgenutzt wird.

Behandlung

Wer am Hallux Valgus leidet, hat mehrere Optionen für eine erfolgreiche Linderung. Die Fehlstellung muss allerdings kein unabdingbares Schicksal bleiben, denn es gibt einige wirkungsvolle und nachhaltige Behandlungsmethoden, die zu einer Linderung der Schmerzen führen können.

Behandlung ohne OP

Es stehen einige Hilfsmittel zur Verfügung, um die Symptome von einem Hallux Valgus zu lindern. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Schaumstoffpolster, Nachtschienen oder Bandagen handeln. Diese Hilfsmittel lindern allerdings ausschließlich die Symptome und können die Fehlstellung nicht rückgängig machen.

Schaumstoffpolster werden beispielsweise zwischen dem großen und dem zweiten Zeh angebracht. Diese Methode kann jedoch dazu führen, dass statt dem großen Zeh der mittlere Zeh schmerzt.

Schmerzen lindern

Bandagen und Schienen werden ebenfalls genutzt, um die Schmerzen zu lindern und den großen Zeh wieder in die richtige Position zu bringen. Beide Hilfsmittel werden vor dem Schlafengehen angebracht und über Nacht getragen.

Nach Angaben von Experten ist es jedoch nicht möglich, den Hallux Valgus mit Bandagen oder Schienen zu korrigieren. Diese können nach einer Operation allerdings von großem Nutzen sein und die Heilung unterstützen.

Schmerzen Hausmittel

Um eine Fehlstellung des großen Zehs von Anfang an zu vermeiden, sind richtige Schuhe unumgänglich. Hierbei geht es nicht um unförmige Gesundheitsschuhe, sondern eher um die Tatsache, einen passenden Schuh zu finden. Schuhwerk sollte nicht zu klein und zu spitz sein. Darüber hinaus raten Orthopäden von zu hohen Heels ab. Ein Schuh sollte sich an den Fuß anschmiegen und ihn nicht einquetschen, so dass der Hallux Valgus keine Chance zum Entstehen hat.

Gymnastik

Ein gezieltes Fußmuskeltraining kann ebenfalls für eine Schmerzlinderung bei einem beginnenden Hallux Valgus sorgen. Die Übungen sind einfach und können zwischendurch nach Belieben durchgeführt werden:

  • Ein am Boden liegender Stift wird mit den Zehen aufgehoben
  • Die Zehen am betroffenen Fuß bewusst spreizen
  • Im Stand die Fersen anheben und beim Absetzen den Vorfuß nach oben ziehen
  • Ein am Boden liegendes Papiertaschentuch oder Serviette falten

Operation

Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, dass die schmerzlindernden Hilfsmittel nicht mehr nützen, kann eine operative Korrektur der Fehlstellung Hallux Valgus in Betracht gezogen werden. Hierbei gibt es unterschiedliche Operationsverfahren, die sich nach dem Grad der Fehlstellung richten. Diese angeblich erfolgsversprechende Methode soll Patienten bereits wenige Stunden nach der OP wieder ein schmerzloses auftreten ermöglichen. Der Hallux Valgus ist nach dieser Operation völlig beseitigt. Ob der Operative Eingriff wirklich notwendig ist, ist fraglich. Mittlerweile gibt es auch alternativ Produkte, die den betroffenen Zee wieder gerade rücken.

Ergebnis nach OP

Der Heilungsverlauf nach einer Operation ist stets von der jeweiligen Konstitution des Einzelnen sowie der gewählten Operationsmethode abhängig. Die im Video gezeigten Operationsverfahren verliefen für die Patientinnen reibungslos und eine Belastung des Fußes war direkt nach dem Eingriff wieder möglich. Ob ein operativer Eingriff zur Korrektur vom Hallux Valgus ambulant oder stationär vorgenommen werden kann, entscheidet der behandelnde Arzt.

Hallux Valgus Operation

Wer einem Hallux Valgus vorbeugen möchte, sollte viel barfuß laufen. Hierfür bieten sich das eigene zu Hause, der Strand oder sogenannte Barfußpfade als passendes Umfeld an. Neben regelmäßiger Fußgymnastik sollten ebenfalls flache Schuhe getragen werden, die nicht spitz zulaufen. Ein kurzfristiges Laufen auf Stöckelschuhen schadet nicht, so dass Frauen auf nichts verzichten müssen.

Hallux Valgus Ursache – wie kommt es zu der Fehlstellung?

In der Regel treffen mehrere Ursachen beim Hallux Valgus zusammen. Wer an einer genetischen Veranlagung leidet und über zu schwaches Bindegewebe verfügt und darüber hinaus gerne zu enges Schuhwerk oder zu hohe High Heels trägt, ist der perfekte Kandidat für diese Fehlstellung.

Darüber hinaus können sämtliche Faktoren, die für die Schwächung des Bindegewebes sorgen, einen Hallux Valgus auslösen. Hierzu können zum Beispiel eine Schwangerschaft oder Krankheiten gehören. Ein weiterer Auslöser für die Fehlstellung können bestimmte Medikamente sein. Weitere Risikofaktoren sind Übergewicht, häufiges Stehen oder Rheuma.

Hallux Valgus Erfahrungen

Den Hallux Valgus gibt es in unterschiedlichen Stadien, so dass ebenfalls die Hallux Valgus Erfahrungen recht verschieden ausfallen können. Ebenso sieht es mit der Operation des Ballenzehs aus. Die Heilung ist von jedem Patienten individuell abhängig und kann von einigen Wochen bis hin zu einigen Wochen dauern.

 
56

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here